AA

Heidi Klum findet Heino toll

Heidi Klum ist Fan vom Schlagerstar Heino
Heidi Klum ist Fan vom Schlagerstar Heino ©EPA
Auf einer Promi-Party schickte Topmodel-Papa Günther Klum seiner Tochter via Handy ein Foto von Heino in die USA und erklärte, seine Tochter fände den Schlagerstar "toll".
Heidi Klum 2010
Alles klar: Weil Heidi Klum (37) ein Fan von Schlagerstar Heino (71) ist, knipste Papa Günther Klum (65) den Altmeister auf einer Party und schickte das Bild per MMS an seine Tochter. 

Wie der “Express” auf seiner Online-Seite berichtete, erschien der Promi-Vater gut gelaunt auf einer Party im Phantasialand und entdeckte sofort eine Möglichkeit, seiner berühmten Tochter (“Germany’s Next Topmodel”) eine Freude zu machen: Schlager-Urvater Heino war nämlich auch auf dem Event und ließ sich großzügig neben Mama Erna von Günther Klum fotografieren. 

“Heidi findet Heino toll und wollte unbedingt ein Foto haben. Wir kennen ihn und seine Frau und sind begeistert von ihnen”, erklärte der Altvordere seine Aktion. 

Die Promis lernten sich in der TV-Show von Harald Schmidt kennen und können sich vielleicht sogar auf ein baldiges Wiedersehen freuen. Immerhin kommt Heidi Klum mit ihrem Mann Seal und ihren vier Kindern schon nächste Woche aus den Staaten nach Deutschland, um hier Urlaub zu machen. Da wäre sicher auch ein Stopp in der Eifel bei Heino und seiner Frau Hannelore drin. 

“Wir freuen uns sehr auf ein paar gemeinsame Tage”, schwärmte Günther Klum von der bevorstehenden Familien-Invasion. 

Leider ist ein Urlaub mit der Weltstar-Tochter auch immer eine organisatorische Meisterleistung, denn alle paar Tage muss die Familie weiterziehen, um nicht von zu vielen Paparazzi belagert zu werden. Und so “können wir nicht länger als drei oder vier Tage an einem Ort bleiben”, ergänzte der Papa von Heidi Klum.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Heidi Klum findet Heino toll
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen