AA

Heather Mills ist genervt

Die Ehefrau von Paul McCartney beklagt sich über eifersüchtige Paul McCartney-Fans. Zwei Monate nach der Hochzeit schwärmt sie über ihren Ehe-Alltag.

Zwei Monate nach der Hochzeit sagte die 34-Jährige dem britischen “Prima magazine”, dass ihr Anhänger McCartneys seit Beginn ihrer Beziehung Feindseligkeit entgegen gebracht haben.

“Vor allem weibliche Fans in Pauls Alter” seien eifersüchtig darauf, dass sie mit ihrem Lieblings-Beatle zusammen sei, sagte Heather Mills in den ersten Interview seit der Hochzeit. Schon auf Paul McCartneys erste Frau Linda hatten Fans 1969 mit Schreien, Weinen und Spucken reagiert.

In den höchsten Tönen sprach Heather Mills dagegen in dem von der Nachrichtenagentur PA zitierten Interview über ihren 60-jährigen berühmten Ehemann. Der Altersunterschied spiele in ihrer Beziehung überhaupt keine Rolle. “Er ist so süß und energiegeladen. Er hüpft die Straße hinunter wie ein kleiner Bub. In vieler Hinsicht ist er definitiv der jüngste Kerl, mit dem ich jemals ausgegangen bin.”

Das ehemalige Model lobte auch, dass Paul McCartney ihre Anti-Landminen-Kampagne unterstützt. “Es gibt eine Million Gründe, warum ich ihn liebe, aber der Hauptgrund ist, dass er völlig sicher darin ist, wer er ist, und meine Arbeit nicht ablehnt.”

Heather Mills erklärte, sie habe bisher nur sechs Beziehungen mit Männern gehabt. Das Scheitern habe immer mit deren Einstellung zu ihrer Arbeit zu tun gehabt. “Paul besteht darauf, dass ich das Telefon zu bestimmten Zeiten am Tag abstelle. Abends koche ich, wir essen zusammen und sprechen miteinander; das tut mir sehr gut”, schilderte das Ex-Model ihren Ehe-Alltag.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Heather Mills ist genervt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.