Heath Ledger: posthume Oscar-Nominierung

Die Familie von Schauspieler Heath Ledger hat sich über dessen posthume Nominierung für den Oscar gefreut, auch wenn die Trauer über seinen frühen Tod weiter anhält.   [Video im Text]

“Wir sind so stolz und freuen uns für ihn”, sagte Ledgers Schwester Ashleigh Bell am Freitag vor Journalisten in Perth. Ihr Bruder habe bei der Darstellung des Bösewichts “Joker” im Batman-Film “Der dunkle Ritter” “die Zeit seines Lebens” gehabt.

“Für uns ist es ein Trost, dass Heath mit seiner erstaunlichen Kunst noch spätere Generationen berühren wird.” Ledgers Schwester Kate sagte, die Trauer über seinen Tod halte die Familie weiter im Griff. “Wir leiden alle immer noch am gebrochenen Herzen.”

Der Schauspieler, der im vergangenen Jahr im Alter von nur 28 Jahren an einer Überdosis Medikamente gestorben war, war am Donnerstag für den Oscar für die beste Nebenrolle nominiert worden. Ledger gilt als Favorit. Zuletzt war im Jahr 1976 ein Schauspieler posthum geehrt worden: Der Australier Peter Finch wurde für seine Rolle in “Network” ausgezeichnet. Die diesjährigen Oscars werden am 22. Februar vergeben.

 Video: In Gendeken an Heath Ledger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Heath Ledger: posthume Oscar-Nominierung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen