AA

Head: Winterstart ist geglückt

HEAD plant in dieser Saison knapp unter 400.000 Paar Skier zu verkaufen.
HEAD plant in dieser Saison knapp unter 400.000 Paar Skier zu verkaufen. ©Ludwig Berchtold
Kennelbach - Kennelbacher Skihersteller kann an Marktanteilen zulegen. Nachbestellungen laufen.

Vergangenen Winter stöhnten die Sportartikelhersteller ob des schneelosen Winterstarts. Der Absatz für Ski und Skischuhe ging zurück. Und auch für heuer rechnen Experten mit einem Rückgang von bis zu 20 Prozent. „Wir rechnen bei uns mit einem Rückgang von nur 10 Prozent. Wir werden daher an Marktanteilen weiter zulegen können“, ist sich Head-Finanzchef Günter Hagspiel im Gespräch mit den VN sicher.

Nachbestellungen am Laufen

Der Winterstart verlief für den in Wien börsennotierten und in den Niederlanden ansässigen Ski- und Sportartikelkonzern Head NV ganz nach dem Geschmack von Klaus Hotter, Geschäftsführer der Head GmbH in Kennelbach. „Schon der Oktober war für uns sehr gut. Im europäischen und asiatischen Markt ist die Situation zufriedenstellend. In Europa jedenfalls sind die Rückmeldungen der Händler durchwegs positiv. Nachbestellungen sind bereits am Laufen“, so Hotter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kennelbach
  • Head: Winterstart ist geglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen