AA

Head verkaufte im vergangenen Jahr wieder mehr Ski

Kennelbach - Skihersteller Head hat im vergangenen Jahr seinen Skiabsatz wieder steigern können. 2008 wurden 480.000 Paar Ski verkauft, nachdem es im Jahr davor etwa 440.000 Paar gewesen waren.

Dies bestätigte am Montag Head-Wintersportchef Klaus Hotter der APA einen entsprechenden Bericht von ORF Radio Vorarlberg. Für 2009 erwartet Hotter in Europa “keine Überraschungen”, schwieriger sieht er die Situation in den USA und in Japan.

Von den 480.000 Paar Ski wurden im vergangenen Jahr rund 200.000 am Vorarlberger Standort Kennelbach (Bezirk Bregenz) produziert, heuer werden es noch zwischen 100.000 und 120.000 sein. Zur Jahresmitte soll die Verlegung von Teilen der Skiproduktion nach Budweis (Tschechische Republik) abgeschlossen sein. Anschließend werden in Kennelbach nur noch die qualitativ hochwertigsten Ski der Head-Gruppe erzeugt.

“Wir haben im vergangenen Jahr um elf Prozent zugelegt, obwohl der Markt noch nicht stabil ist”, erklärte Hotter. 2006 waren als Rekord noch über 600.000 Paar Ski abgesetzt worden, im darauffolgenden äußerst schneearmen Jahr brach der Weltmarkt laut Hotter aber um 25 Prozent ein.

In Bezug auf das heurige Jahr erwartet der Head-Wintersportchef in Europa “keine Überraschungen”, da die Händler einen zufriedenstellen Winter gehabt hätten. Schwieriger sehe es auf dem amerikanischen Markt aus, der derzeit völlig unberechenbar sei. In Japan bekomme man zu spüren, dass der Winter dort sehr kurz gewesen sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kennelbach
  • Head verkaufte im vergangenen Jahr wieder mehr Ski
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen