Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst unterliegt "Jungbullen"

Die Amateure aus Salzburg waren für den FC Höchst in der Regionalliga West eine Nummer zu groß. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann der VfB Hohenems bei den heimstarken Reichenauern.

Von einer weiteren Sensation war der Aufsteiger aus Höchst gegen die Salzburger Amateure weit entfernt. Im Gegenteil, denn mit der 0:3-Heimniederlage war die Grabherr-Truppe noch gut bedient. Das es kein Debakel wurde, verhinderte in erster Linie Christian Mendes zwischen den Pfosten der Höchster. Höchst fand während der gesamten Partie nur eine einzige nennenswerte Torchance vor, doch Martin Moosmann konnte kein Kapital daraus schlagen (86.). Somit gelang dem Aufsteiger zum fünften Mal in dieser Saison kein Torerfolg. Für die Treffer der Mozartstädter sorgten Keil (45.), Vujic (65.) mit einem scharfen Flachschuss sowie der eingewechselte Enzenberger (85.).

RW Rankweil auf Abstiegsplatz
In Rankweil geht zur Zeit gar nichts mehr. Die Absenzen von Ueverton da Silva, Predi Zivanovic, Dalibor Lepir und Samir Garci machten sich bei den Rot-Weißen gegen ein durchschnittliches Hall mit Fortdauer der Partie immer deutlicher bemerkbar. Hauptgrund für die bittere 0:2-Heimniederlage gegen die Haller-Löwen war aber nicht nur das fehlende spielerische Potenzial, auch ein Vollstrecker wird vergeblich gesucht. In Sachen Trainer genießt Armand Benneker weiterhin das Vertrauen. Über mögliche Verstärkungen wird ab sofort Ausschau gehalten.

Nach der enttäuschenden 0:2-Niederlage bei Aufsteiger Grödig zeigte sich Coach Marcus Enzenebner verärgert: “Wir haben vier Hochkaräter ausgelassen, waren das bessere Team, aber verlieren wegen zwei krassen Abwehrfehlern.” Trotz neun Austria-Profis gelang es nicht, den dichten Abwehrriegel der Salzburger, der schon 467 Minuten (!) dicht hält, zu knacken.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann der VfB Hohenems bei den heimstarken Reichenauern. Und das nicht unverdient, denn erst in der Schlussphase erzeugten die Tiroler großen Druck, schafften den Ausgleich aber nicht mehr. Den ersten Treffer markierte der Brasilianer Santana (37.), Schwarzgruber traf (57.) zur Vorentscheidung.

Link zum Thema:
Regionalliga West
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Höchst unterliegt "Jungbullen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen