Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst und die Viktoria strauchelten

Egg und Hohenems sorgten für die Überraschungen am Cup-Abend.
VfB Hohenems gegen Viktoria Bregenz

Jeweils ein Doppelpack setzte die Favoriten im VFV-Toto-Cup matt. Am Ende mussten sowohl Höchst als auch die Viktoria – jeweils auswärts – die Stärke des Gegners akzeptieren. In Egg war es Elias Meusburger, dem beide Treffer der Wälder gegen die höher eingeschätzten Höchster gelangen. Wobei das Siegtor erst kurz vor dem Abpfiff (88.) fiel. Steven Nenning hatte in der Zwischenzeit für die Gäste ausgeglichen.

In Hohenems überraschten die Gastgeber mit einer starken Leistung gegen die Viktoria. Für den Doppelpack des Abends sorgte im Herrenriedstadion Manuel Lampert. Einen schweren Schlag muss der FC Alberschwende verkraften. Neuzugang Hamit Öztürk erlitt einen Kreuzband­riss und fällt für den Herbstdurchgang aus. Sulz verlor im Duell mit den Wäldern gleich in der Anfangsphase Torhüter Rene Morscher. Der Schlussmann musste mit einer schweren Knieverletzung vom Platz. Koblach behielt mit nur neun Spieler in Nüziders die Oberhand. VN-tk

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst und die Viktoria strauchelten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen