AA

Höchst feiert 2:1-Kampfsieg

Höchst feierte gegen Kufstein in der Regionalliga West nach aufopferndem Kampf einen 2:1-Heimerfolg und bleibt vor eigenem Publikum weiter ungeschlagen. | Tabelle und Ergebnisse

Das Schlagerspiel der Runde zwischen den drittplatzierten Höchstern und dem Zweiten Kufstein hielt, besonders nach dem Wechsel, was es versprach. Die Truppe von Trainer Michi Grabherr machte mit viel Biss und Herz die spielerische Überlegenheit der Tiroler wett. Nach anfänglicher Abtastphase übernahmen die Gäste das Kommando und Goalgetter Unterrainer sorgte erstmals für Gefahr. Die Hausherren bewiesen Effektivität und gingen durch den ersten gefährlichen Vorstoß durch ein sehenswertes Tor von Topscorer Burak Özgün (21.) in Front. Die Kufsteiner erhöhten nun den Druck und sorgten für zahlreiche brenzlige Situationen. Höchst-Keeper Mathias Nagel konnte sich einige Male auszeichnen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen Moosmann und Co wieder besser ins Spiel und Özgün hätte sogar auf 2:0 erhöhen können.

Nach der Pause war das Spiel ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Torchancen. In der 52. Minute konnte Nagel mit einer Glanztat den Ausgleich noch verhindern, doch fünf Minuten später war er gegen einen Schuss des freistehenden Thaler machtlos. Beide Mannschaften versuchten weiterhin, mit letztem Einsatz drei Punkte ins Trockene zu bringen. Und die 92. Minute brachte die Entscheidung zugunsten der Grabherr-Schützlinge: Der mitaufgerückte Michael Moosbrugger schnappte sich nach Ecke von Zech eine Özgün-Kopfvorlage und drückte zum 2:1 ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Höchst feiert 2:1-Kampfsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen