AA

Höchst: Alle Voraussetzungen geschaffen

Seit mehreren Jahren wird in der Rheindeltagemeinde beim Nachwuchs leistungsorientiert gearbeitet.

Höchst. Die Nachwuchsabteilung des blum FC Höchst zählt zu den größten des Landes und seit vielen Saisonen verbucht man speziell im Großfeldbereich sogar auch stets Landesmeistertitel. “Ab dem U-13-Bereich muss leistungsorientiert gearbeitet werden und die Voraussetzungen dafür wurden mit dem erstellten Nachwuchskonzept längst geschaffen”, sagte Höchst-Nachwuchsleiter Jürgen Beggel. In dieser Saison hat man sogar im Großfeld jüngere Jahrgänge mit älteren Kickern spielen lassen, um die vielen hochtalentierten Jugendliche noch mehr zu fordern. “Dieses Projekt gibt uns auf allen Ebenen recht”, so Beggel. Die sportlichen Erfolge bleiben in Höchst in keiner Nachwuchsmeisterschaft aus. Ob klein oder groß, immer wieder stehen Teams am Ende der Saison auf dem obersten Treppchen. Unvergessen bleiben die jeweiligen Landesmeistertitel der gleichen Mannschaft (!) alle zwei Saisonen im U13-, U15-, und U-17-Team. “Das war ein Ausnahme-Jahrgang, aber jetzt kicken sämtliche Spieler vom Dreifach-Landesmeister im eigenen 1b-Team mit Erfolg. Der Aufstieg in die erste Landesklasse ist praktisch fix.” Einziges “Problemkind” in Höchst ist ein fehlender Kunstrasenplatz. In Höchst herrscht auch kein Aufnahmestopp von Nachwuchsspielern. Über zweihundert Aktive in dreizehn Mannschaften werden auf neuestem Stand fachlich ausgebildet. Speziell im unteren Bereich erhält jeder Spieler die Chance sich mit bei Pflichtspielen mit anderen Kickern wöchentlich zu messen.

Die neue Idee in Höchst war ein Bombenerfolg: Bei den U-7-, und U-8-Turnieren hat man zusätzlich einen Technikparcour erstellt und wurde von allen teilnehmenden Klubs ausgesprochen gut angenommen. Mit Nicola Weiss (U-15) und Michael Gehrer (U-19) sind zwei Eigenbaus derzeit bei der AKA Vorarlberg mit Erfolg im Einsatz. Die Aushängeschilder des Traditionsklubs sind die Exprofis Manfred “Meff” Schneider und Mathias “Matze” Nagel.

Das Spiel der Woche
Unter-11-Power-Liga
blum FC Höchst – Austria Lustenau 1:1 (0:0)

Rheinaustadion, 100 Zuschauer, SR Boch
Torfolge: 40. 1:0 Keck, 52. 1:1 Bösch
blum FC Höchst: Schabel; Nagel, Comper, Laurin Burtscher, Amon Burtscher, Franz, Keck, Saskin, Kern: Eingewechselt wurden: Günes, Miletic.
Austria Lustenau: Koller; Erik Ulm, Hagen, Buyar, Öner, Baier, Riedmann, Blank, Bösch: Eingewechselt wurde: Simon Ulm.

Quelle: Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst
  • Höchst: Alle Voraussetzungen geschaffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen