Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HC Samina Rankweil verteidigte Vorarlbergliga-Meistertitel

Großer Rückhalt der gesamten Saison: HC Samina Rankweil Goalie Philipp Stampfl
Großer Rückhalt der gesamten Saison: HC Samina Rankweil Goalie Philipp Stampfl ©Thomas Knobel

Rankweil. Der alte und neue Meister der Eishockey-Vorarlbergliga heißt HC Samina Rankweil. Nach dem 8:4-Erfolg im ersten Finalspiel gewann die Sternat-Truppe auch das zweite Aufeinandertreffen vor begeisterten 300 Zuschauern gegen Hohenemser SC mit 5:4-Toren. Dabei lag Rankweil nach 21 Minuten mit 1:3-Toren im Rückstand und kurze Zeit später musste HCR-Teufelskerl Philipp “Piper” Stampfl einen Penalty halten, ehe Amann und Co. das Endspiel noch drehten. “Es ist geschafft. Es war zum Abschluss nochmals eine meisterliche Leistung. Wir waren die beste Mannschaft über die ganze Saison in Form von Team- und Kampfgeist. Zum richtigen Zeitpunkt haben wir die perfekte Antwort gewusst. Hohenems war der erwartet unangenehme Gegner. Trotz des Zweitore-Rückstand haben wir Ruhe bewahrt und es mit viel Routine und Cleverness nach Hause gespielt”, war HC Rankweil Hauptsponsor und Förderer Günther W. Amann überglücklich. Die Meistermannschaft wird zusammen bleiben, einzig die Suche nach geeigneten zwei Verteidigern wird forciert. Ob der zweifache Meistermacher Walter Sternat auch in der kommenden Saison bei den Ranklern an der Bande steht, ist noch offen.Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel der etwa hundert mitgereisten Rankler Fans kein Ende. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Schlachtenbummler ihre Helden. Der Vorarlberger Eishockeyverband übergab an die Rankler Cracks die Goldmedaillen und den Meisterpokal. Natürlich gibt es zu einem späteren Zeitpunkt noch eine große Meisterfeier.

Eishockey, Vorarlbergliga, 2. Finalspiel
Hohenemser SC – HC Samina Rankweil 4:5 (2:1, 1:3, 1:1)
HC Samina Rankweil mit einem Gesamtscore von 13:8-Toren wieder Meister
Kunsteisbahn Herrenriedstadion, 300 Zuschauer, SR Kalb/Mair
Torfolge: 3. 1:0 Dominic Hollenstein, 10. 1:1 Salzer (3:5), 15. 2:1 Hämmerle (5:4), 21. 3:1 Dominic Hollenstein, 33. 3:2 Kopas, 38. 3:3 Kopas (3:4), 39. 3:4 Pfister, 46. 3:5 Pfister (4:5), 58. 4:5 Bamert (5:4)

Strafen: 24 bzw. 20 + 10
Legende: 21. Kopas (Rankweil) vergibt Penalty, Goalie Philipp Hollenstein hält. 32. Hämmerle (Hohenems) vergibt Penalty, Goalie Stampfl hält.

HC Samina Rankweil: Stampfl, Wippich; Kaufmann, Moosbrugger, Geuze, Nägele; Lins, Salzer, Pfister, Kopas, Schmitt, Amann, Mock, Senft, Sternat, Tiefenthaler, Neßler, Schreiber

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • HC Samina Rankweil verteidigte Vorarlbergliga-Meistertitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen