AA

HC Samina Rankweil festigt zweiten Tabellenplatz

HC Samina Rankweil gewann abermals knapp gegen EHC Montafon.
HC Samina Rankweil gewann abermals knapp gegen EHC Montafon. ©Thomas Knobel

Schruns/Rankweil. Mit dem EHC Aktivpark Montafon wartete ein starker Gegner in der CS-Elite-Hockey-Liga auf den HC Samina Rankweil. In den letzten Partien gab es immer wieder knappe Ergebnisse und das Team um Trainer Erwin Langer war nach der letzten 4:3 Niederlage in Rankweil hoch motiviert, auf “Heim-Eis” für klare Verhältnisse zu sorgen. Und auch Rankweil wollte nach dem Kantersieg gegen den EHC Bregenzerwald neuerlich punkten. Am Ende gewann Rankweil die Partie im Montafon mit 3:2-Toren und festigte den zweiten Tabellenplatz.

Wie erwartet war von Seiten der Montafoner von Beginn weg viel Einsatz und Tempo im Spiel. Es war für die Zuschauer sofort auch klar, das sollte ein “heißes Game” werden. Nachdem Goalie Philipp Stampfl die ersten Schüsse erfolgreich abgewehrt hatte, kamen die Rankler immer besser ins Spiel. Das Rankler Team fightete um jeden Puck und in der 5. Minute musste Kapitän Philipp Amann zum ersten Mal die Strafbank drücken. Ganahl und Co. startete sofort einen gefährlichen aber erfolglosen Angriff auf das Rankler Tor – zehn Sekunden später musste auch ein Montafoner in die Kühlbox. In dieser 4:4-Situation ging Rankweil durch eine Superkombination über Martin Pfister und Markus Moosbrugger durch Michal Kopas 1:0 in Führung. Aber nicht nur die Spieler standen bei dieser Begegnung im Mittelpunkt des Geschehens, sondern auch zunehmend die Schiris. So gab es auf beiden Seiten zahlreiche diskussionswürdige Strafen. Und als dann gleich zwei Spieler von Rankweil auf der Strafbank saßen, gelang den Montafonern in der 11. und 12. Minute ein Doppelschlag zur 2:1 Führung. In der Folge gab es hochkarätige Chancen auf beiden Seiten, doch am Spielstand nach dem 1. Spieldrittel änderte sich nichts mehr, es blieb beim 2:1.

In der Drittelpause gab es dann in der Rankler Kabine eine “Strategiebesprechung”. Vor allem sollten weitere unnötige Strafen vermieden werden. Doch es nützte alles nichts. Die Schiris waren gnadenlos und pfiffen jede “Feindberührung” und so kam es zu einem mehr oder weniger dauernden Über- bzw. Unterzahlspiel. Doch keine Mannschaft konnte den jeweiligen Vorteil klar für sich nutzen. In der 33. Minute versenkte allerdings Martin Pfister auf Zuspiel von Gerry Salzer den Puck von der blauen Linie ohne weitere Berührung im Tor. Der verdiente Ausgleich war geschafft.

Für das Schlussdrittel hieß die Parole der Rankler: mit “Biss” und Teamgeist zum Erfolg. Doch das 3. Drittel begann mit einem Schock für Rankweil: Ausschluss für Topscorer Michal Kopas. Sofort nach Wiederbeginn wurde Michal Kopas an der Bande einmal mehr von einem Montafoner unfair attackiert und es kam zu einer Gegenattacke, welche die Schiris ahndeten. Als dann noch einige Tropfen Blut aufs Eis kamen, war das “Aus” für Kopas besiegelt und eine 5 Minuten Strafe gegen Rankweil wurde angezeigt. Zeitgleich “verräumte” auch Martin Pfister einen Gegner und beide Spieler mussten in die Kühlbox. Und so hieß es nach Ablauf der 2-Minuten-Strafen lange drei Minuten 5 gegen 4 für Montafon. Der HC Samina Rankweil war jedoch bereits bestens auf das Unterzahlspiel eingestellt und Goalie “Piper” Philipp Stampfl war auf dem Posten. Dass die Rankler auch Überzahl gut eingeübt hatten, sah man in der 50. Minute als Martin Pfister auf Zuspiel von Markus Moosbrugger voll draufhielt und das Tor nur knapp verfehlte. Allerdings landete der Rebound bei Gerry Salzer, der dann unter dem Jubel der Rankler Fans den Puck endgültig ins Tor bugsierte. So lag Rankweil zehn Minuten vor Spielende mit 2:3 in Führung. Obwohl nun der EHC Aktivpark Montafon alles versuchte, war außer einem Lattenknaller nichts mehr zu holen. Die Montafoner nahmen dann noch den Goalie vom Eis und es blieb bis zur letzten Sekunde spannend. Doch Rankweil ging auch bei dieser Partie als Sieger vom Eis. Strafstatistik: 49 Strafminuten gegen Rankweil und 30 gegen Montafon.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Rankweil
  • HC Samina Rankweil festigt zweiten Tabellenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen