Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HC Hard holt sich mit 24:20-Sieg bei Bregenz Handball vierten Titel in Folge

Golub Doknic war mit zahlreichen Paraden der Spieler des Abends.
Golub Doknic war mit zahlreichen Paraden der Spieler des Abends. ©APA
Mit einem über weite Strecken souveränen 24:20-Sieg in Bregenz holte sich der HC Hard den Meistertitel in der Handball Liga Austria - den bereits vierten in Folge.

Nach dem 30:26 Sieg des HC Hard gegen Bregenz Handball im ersten Finalspiel der Best-of-three-Serie der Handball Liga Austria kam es heute in Bregenz zum nächsten Aufeinandertreffen der beiden Ländle-Teams. Dabei ging es für die Hausherren aus Bregenz darum, mit einem Sieg das dritte und dann entscheidende Finalspiel zu erzwingen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der beide Teams sehr konzentriert agierten, zog Titelverteidiger HC Hard immer mehr davon. Doknic im Tor der Harder brachte die Bregenzer Angreifer immer weider zur Verzweiflung, während die Gäste aus Hard im Abschluss sehr effizient agierten. Zwischenzeitlich zog Hard bis auf 4:11 davon. Doch die Bregenzer gaben nicht auf und kamen, auch weil die Gäste etwas zu locker agierten, bis zur Pause wieder auf 8:11 heran.

 

Doknic auch in Halbzeit zwei stark

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit hatte Bregenz gleich zweimal die Möglichkeit in Überzahl wieder näher heran zu kommen, doch die “Roten Teufel” hatten einen erneut starken Golub Doknic im Tor, der immer wieder glanzvoll abwehren konnte. Im Gegenteil – Hard konnte den Vorsprung sogar wieder auf plus fünf ausbauen. Einzig Torhüter Bozic hielt die Bregenzer in dieser Phase mit einigen Paraden im Spiel.

Doch der Titelverteidiger war an diesem Abend, angeführt vom einmal mehr überragenden Golub Doknic im Tor, einfach zu abgeklärt und ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. Am Ende feierten die Harder einen verdienten 24:20-Sieg und holten sich somit den Meistertitel der HLA – den bereits vierten in Folge.

 

Bregenz Handball – HC Hard 20:24 (8:11)

Beste Werfer: Frühstück, Gavranovic (je 4) bzw. Zeiner, Koziina (je 5)

Die “Roten Teufel” sind Meister!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • HC Hard holt sich mit 24:20-Sieg bei Bregenz Handball vierten Titel in Folge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen