AA

"Haz": So bitter wird seine Abrechnung mit dem Königshaus

Gespanntes Warten: Am 10. Jänner erscheint "Spare".
Gespanntes Warten: Am 10. Jänner erscheint "Spare". ©Reuters/Bantam
Prinz Harrys "Rachefeldzug" gegen seine Familie nimmt immer mehr an Fahrt auf. Nun wartet die Welt gespannt auf seine Biografie "Spare" (dt. "Reserve"), die am 10. Jänner erscheint.
Trotz Skandal-Doku: Royal Family strahlt, als wäre nichts
Neue Folgen von "Harry & Meghan" bei Netflix veröffentlicht

"Harry & Meghan": So harmlos der Titel, so hoch die Wellen, die die Netflix-Doku der beiden Ex-Royals schlug. Der englische Prinz und seine Frau scheinen geradezu besessen davon, die britische Königsfamilie in einem möglichst schlechten Licht dastehen zu lassen. Nun wird nachgelegt.

Am 10. Jänner erscheint Harrys Biografie "Spare", die noch mehr royalen Sprengstoff enthalten soll als die Serie beim Streaming-Riesen. Traurig: Insider rechnen damit, dass Harrys Beziehung zu seinem älteren Bruder Kronprinz William und dessen Frau Catherine danach unwiederbringlich zerstört sein soll - denn diese beiden trifft es wohl am schlimmsten.

Laut durchgesickerten Infos schießt Harry in "Spare" nämlich sehr scharf Richtung Wills & Kate - vor allem, wenn es um mediale Vergleiche mit seiner Meghan geht.
Außerdem wollen "Haz" und "M" wohl eine Entschuldigung vom Königshaus, bevor sie zu einer Versöhnung bereit sind. Ob King Charles nach der Lektüre von "Spare" so gnädig gestimmt ist, steht allerdings in den Sternen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Royals
  • "Haz": So bitter wird seine Abrechnung mit dem Königshaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen