Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Haute Couture Austria Awards am 26. November mit viel Glanz und Glamour

Das Motto der diesjährigen Haute Couture Austria Awards lautet "J'adore or".
Das Motto der diesjährigen Haute Couture Austria Awards lautet "J'adore or". ©AP (Sujet)
Das Motto der diesjährigen Haute Couture Austria Awards - "J'adore or" - verspricht viel Glanz und Glamour. Am 26. November wird im Wiener Park Hyatt Hotel die Gewinnerrobe aus insgesamt zwölf Finalisten aus ganz Österreich gekürt.

Der Haute Couture Award Austria wurde im Jahr 2003 ins Leben gerufen, wird von der Wirtschaftskammer getragen und hat sich zu einem Fixpunkt für die heimischen Schneiderbetriebe entwickelt. Die Vorentscheidung für die diesjährige Ausgabe fand im Sommer im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf statt, unterstützt vom finnischen Model Oona Chanel.

Die Großnichte der legendären Coco Chanel hat im Rahmen des Kampagnenshootings für die Veranstaltung jedes der Finalistenmodelle “probegetragen” und als Jurorin ihr fachkundiges Urteil abgegeben. “Ich lege bei allen Designerkleidungsstücken Augenmerk auf Verarbeitungstechnik, Details, Talent, den Sitz und wie es zusammengesetzt ist, seine Einfachheit oder Komplexität”, sagte Oona Chanel im Vorfeld der Preisverleihung.

Haute Couture Award am 26. November

Auszeichnungen seien wichtig für Modemacher, betonte das Model. “Kreativität ist wie eine empfindliche Blume, die genährt und anerkannt werden muss.” Um ein guter Designer zu sein, brauche es Leidenschaft für den Beruf, Talent und Originalität sowie große Lernfähigkeit und Durchhaltevermögen.

Fünf der zwölf Finalisten stammen aus Niederösterreich – Petra Sacher, Katharina Schönbauer-Manak (“Kleiderraum”), Karin Weinhold (“Desei”), Andreas Anibas (“Maßmode Andreas Anibas”) und Michael Bornett (“Bornelt Pelz & Leder Couture”) – und drei aus Wien – Alexandra Gogolok-Nagl (“Couture Werkstatt”), Karin Anna Ordelt (“Atelier Karin Anna Ordelt”) und Gerlinde Zloklikovits.

Weiters treten die Burgenländerin Kateryna Kiss (“Mode-Atelier”), die Steirerin Anneliese Ringhofer (“Lisa Marton Haute Couture”) und die Tirolerin Sabine Sommeregger (“Textile Manufaktur Kitzbühel”) an sowie das Designerinnen-Duo Marlene Scheiber und Melanie Buzzi von “Das Kleid Salzburg”.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle Mode
  • Haute Couture Austria Awards am 26. November mit viel Glanz und Glamour
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen