AA

Haute Couture aus Schokolade

©Barry Callebaut
Der Schokoladenhersteller Barry Callebaut thematisiert die Haute Couture aus Schokolade: Ein filigraner Traum in braun.

Der diesjährige Salon du Chocolat in Paris eröffnete mit einer aufwändigen Modenshow. Nicht nur die atemberaubenden Schnitte faszinieren, sondern die Dekorationen der Roben, die Accessoires, der Schmuck: sämtlich Meisterwerke aus Schokolade, kreiert von jungen französischen Designerinnen und Designern. Für Barry Callebaut, den weltweit größten Hersteller von Kakao- und Schokoladenprodukten, entwarf Aurélie Cherell ein bodenlanges, schulterfreies Bustierkleid aus Seidenorganza. Blickfang der kostbaren Kreation sind aufwändige Blütenranken aus Hunderten von hauchdünnen Schokoladenblüten und -blättchen. Motivische Fortsetzung bildet der ebenfalls aus Schokolade gefertigte extravagante Kopfschmuck, zarten Ästen eines über und über blühenden Baumes gleich.

Blüten besetzte Äste sind ein Markenzeichen der Designerin, die ihre Kollektionen seit 1999 unter dem Namen Aurélie Cherell in Frankreich und heute auch im Mittleren Osten sowie in Japan, China und Hong Kong vertreibt. Für Aurélie Cherell ist Mode und Schokolade eine interessante Kombination, sieht sie doch auch viele Parallelen zwischen den beiden: “Schokolade strahlt, wie Mode, eine gewisse Eleganz aus. Zudem ist beides wunderbar vielseitig.”

“World Chocolate Masters” mit Michaela Karg aus Feuchtwangen als Teilnehmerin für Deutschland.

“Haute Couture” ist auch das Thema der von Barry Callebaut organisierten hochrangigen Weltmeisterschaft für Schokoladenfachleute “World Chocolate Masters”, die auf dem Salon du Chocolat Professionnel stattfindet. An drei Tagen gestalten Top-Confiseure aus 19 Ländern kunstvolle Schokoladenkreationen, die in Gestalt und Geschmack das Wettbewerbsthema aufgreifen. Gekürt werden soll der weltbeste Confiseur. Unter den Finalisten ist auch die “German Chocolate Master 2008/09”, Michaela Karg (27) aus Feuchtwangen, Café am Kreuzgang. Die junge Konditorin konnte sich in der nationalen Ausscheidung gegen ihre starken Wettbewerber souverän durchsetzen. Dort thematisierte Michaela Karg mit ihren Kreationen eine Zeitreise durch verschiedene die Mode prägende Epochen.

Mit einer über 150-jährigen Geschichte im Bereich Kakao und Schokolade und den Marken Carma (Schweizer Schokolade), Callebaut (belgische Schokolade) und Cacao Barry (französische Schokolade) für gewerbliche Anwender ist Barry Callebaut heute eine weltweit anerkannte Referenz in der Gastronomie, Patisserie und Confiserie. Barry Callebaut hat die internationale Chocolatier-Weltmeisterschaft an der Fachmesse des Salons du Chocolat im Jahr 2004 lanciert, um das Chocolatier-Handwerk zu fördern und insbesondere jungen passionierten Schokoladenexperten eine prominente Plattform zu bieten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lifestyle
  • Haute Couture aus Schokolade
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen