AA

Hasenhüttl: Ohne RB Leipzig wäre die Bundesliga langweilig

"Wenn es uns nicht gäbe, wäre die Bundesliga wohl schon im März wieder entschieden".
"Wenn es uns nicht gäbe, wäre die Bundesliga wohl schon im März wieder entschieden". ©AFP
Nach Ansicht von Ralph Hasenhüttl liegt es allein an RB Leipzig, dass die deutsche Fußball-Bundesliga nicht wie in den vergangenen Jahren in Langeweile versinkt. "Wir sind allein auf weiter Flur, die da vorne an den Bayern dran sind. Wenn es uns nicht gäbe, wäre die Bundesliga wohl schon im März wieder entschieden", sagte Hasenhüttl am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Dortmund-Spiel.

Der Aufsteiger aus Leipzig rangiert als Zweiter nur drei Punkte hinter Rekordmeister FC Bayern München. Dahinter klafft punktemäßig ein großes Loch. Eintracht Frankfurt fehlen als Drittem bereits zehn Zähler auf den Hasenhüttl-Club, Dortmund als Tabellen-Viertem sogar elf.

“Es ist schön, neue Geschichte zu schreiben”

Dass der derzeitige Erfolg Begehrlichkeiten von anderen Clubs an den RB-Spielern weckt, lässt Hasenhüttl kalt. “Über die Tatsache, was wird, wenn wir uns weiter so in den Blickpunkt spielen, darüber machen wir uns überhaupt keine Gedanken”, meinte der 49-jährige Steirer.

“Wir sind vielleicht noch nicht so der ganz große Name, aber wahrscheinlich mit der spannendste Verein, den es europaweit derzeit gibt”, betonte Hasenhüttl und ergänzte: “Es ist schön, neue Geschichte zu schreiben. Das merkt man bei den Jungs, die sind heiß drauf und das soll gerne noch lange so sein.”

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Hasenhüttl: Ohne RB Leipzig wäre die Bundesliga langweilig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen