AA

Harry wird in Iran geschickt

"Kurz vor der geplanten Entsendung von Prinz Harry in den Irak wird sein Einsatz vom britischen Militär neu überdacht", berichtete die BBC. Das Militär dementiert. 

Armeechef Richard Dannatt müsse angesichts der eskalierenden Gewalt im Irak neu bewerten, ob er seine Entscheidung zum Einsatz des Leutnants aufrechterhält.

Prinz Harry werde im Irak „keinen Schreibtisch-Job akzeptieren“, erklärte BBC-Korrespondent Peter Hunt. Vor der Entscheidung zu seiner Entsendung hatte Harry gedroht, er werde seinen Dienst in der Armee aufgeben, wenn ihm der Irak-Einsatz verwehrt werde. Derzeit ist sein Einsatz als Leiter einer Gruppe von Aufklärern geplant.

Nach Medienberichten ist Prinz Harry bereits vor seiner Ankunft im Irak ins Visier von Extremisten geraten. Aufständische hätten Bilder des Prinzen aus dem Internet heruntergeladen und verteilt. Hochrangige Offiziere befürchten, dass ein Einsatz des Prinzen auch diejenigen gefährdet, die unter seinem Kommando stehen.

Britische Militär dementiert

Das britische Militär hat Medienberichte dementiert, wonach Prinz Harry nicht zu Kampfeinsätzen in den Irak entsendet werden soll. Es sei auch weiterhin geplant, dass Harry als Truppenführer im Süden des Landes stationiert werde, sagte eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums in London am Donnerstag. Sie räumte jedoch ein, dass der geplante Einsatz des Prinzen überprüft werde.

Die britische Zeitung „Sun“ hatte zuvor berichtet, dass das Militär nochmals über die Stationierung Harrys berate. Dabei sei zu erwarten, dass der Prinz nicht an die Front dürfe, berichtete die „Sun“ unter Berufung auf hochrangige Kreise. Möglicherweise werde der Prinz jedoch Schreibarbeiten erledigen. Extremisten hatten im Internet bereits dazu aufgerufen, Harry bei einem Einsatz im Irak zu entführen. Die „Sun“ zitierte eine namentlich nicht genannte Person mit den Worten: „Niemand will den Aufständischen den PR-Sieg gönnen, dass er abberufen wird.“

Harry soll in den kommenden Wochen für sechs Monate in den Südirak verlegt werden. Es wird jedoch befürchtet, dass seine Anwesenheit die britischen Truppen zusätzlich in Gefahr bringt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Harry wird in Iran geschickt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen