Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hard schießt Hohenems vom Platz

Hard war in den Nachtragsspielen der 17. Runde der Regionalliga West eine Klasse besser als Abstiegskandidat Hohenems, an den RW Rankweil die "Rote Laterne" abgab. Ticker Daten und Fakten

Hard schießt Hohenems mit 5:0 vom Platz
Ein Harder Schaulaufen erlebten die rund 800 Zuschauer beim Derby gegen den VfB Hohenems. In keiner Phase des Spiels konnten die abstiegsgefährdeten Gäste dem Favoriten Paroli bieten. Bezeichnend: Während der gesamten 90 Minuten hatte lediglich Scharax (31.) eine Torchance, doch dessen Schuss landete am Außenpfosten. Anders die Gastgeber: Steven Nenning (5./17.) scheiterte zweimal nur knapp, René Mayer fixierte in der 18. Minute das 1:0, nachdem ihm kurz zuvor ein Treffer wegen Abseits aberkannt wurde. Nur fünf Minuten später kollerte der Ball bereits zum 2:0 über die Linie. Pereira fälschte eine Ecke aus kurzer Distanz ins eigene Tor ab. Ein Freistoßhammer von Öner Topal sorgte für den 3:0-Pausenstand. In derselben Tonart ging es weiter, Hard hatte gegen eine inferiore Sulzbacher-Elf leichtes Spiel. Abermals war es Topal (47.), der einen Fehler des VfB-Torhüters Fraissler zum 4:0 ausnützte. Nach weiteren großen Möglichkeiten durch Nenning (51.) und Topal (57./Latte) war es letztlich Sutter, der per Foulelfmeter (74.) zum hochverdienten 5:0-Endstand traf.

Nächster Feldkirch-Umfaller
Feldkirch bestimmte das Spiel gegen die Amateure von Austria Lustenau. Dennoch mussten die Montfortstädter den Platz als 1:2-Verlierer verlassen. Unrühmliche Höhepunkte waren die Ausschlüsse von Tomasz Pekala und Austria-Goalie Dominik Schütz. Damit kann die Pawlowski-Elf den Meistertitel endgültig abschreiben. In einem weiteren Nachtragspiel erreichte der FC Höchst in Seekirchen ein 2:2.

RW Rankweil gibt die “Rote Laterne” ab
Neun Runden lag Rankweil auf dem letzten Platz. Mit dem ersten Auswärtssieg in dieser Saison gab die Benneker-Elf die rote Laterne nun an Hohenems ab. Beim 2:0-Derbyerfolg auf der Birkenwiese erlegte das neue RW-Sturmduo Kristo/Özden die Rothosen im Alleingang. Allerdings mussten die Hausherren auf das starke Quartett Mayer, Eisbacher, Nachbaur und Meusburger verzichten. Ibrahimi leistete bei beiden Treffern die Vorarbeit. Beim Führungstor scheiterte der freistehende Özden an Goalie Müller, den abspringenden Ball schob Kristo ins lange Ecke zur Führung (54.). Die Entscheidung in einem schwachen Derby gelang Bayram Özden, der ein Missverständniss zwischen Goalie Müller und Reis eiskalt verwertete (90.). Rankweil traf zudem dreimal nur auf Aluminium.

Regionalliga West:Nachtrag 17. Spieltag
Marewa FC Hard – Kienreich VfB Hohenems: 5:0 (3:0)
Sparkasse BW Feldkirch – Austria Lustenau Am.: 1:2 (1:0)
FC Mohrenbräu Dornbirn – alutop RW Rankweil: 0:2 (0:0)
SV Seekirchen – blum FC Höchst: 2:2 (1:2)
FC Kufstein – SV Grödig: 4:1 (2:1)
Innsbrucker AC – SV Reichenau: Dienstag
Bereits gespielt: Salzburg Amateure – SV Hall 5:4 (2:1), WSG Wattens – SPG Axams/Götzens 1:0 (0:0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Hard schießt Hohenems vom Platz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen