Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hard: Radbrücke zeigt bereits nach drei Jahren erste Mängel an der Substanz

Bregenz/Hard - Im Sommer 2011 wurde sie eröffnet, nun wurden die ersten Mängel festgestellt. Bei der Brückenauflage gibt es Betonabplatzungen, der Betonstahl liegt offen. Derzeit versucht man die Ursache zu eruieren, Gefahr bestehe keine.
Bürgerforum Vorarlberg
Bilder von den Schäden
Liebesschlösser an der Harder Radbrücke
Radbrücke Bregenz-Hard
Erstbefahrung der Radbrücke
Radbrücke offiziell eröffnet
Baustellenbegehung der Radbrücke
Video: Radbrücke offiziell eröffnet
Radbrücke: Erste Elemente angeliefert
Video: Baustellenbegehung
Neue Radbrücke
Projekt "Radbrücke"

Kaum dreieinhalb Jahre nach der Eröffnung der Fahrradbrücke zwischen Bregenz und Hard ist diese bereits Thema im Bürgerforum Vorarlberg. Justizia Blauegger weist auf die sichtbaren Schäden am Brückenpfeiler hin. Beim Aufliegepunkt der Brücke ist Beton abgeplatzt, der einbetonierte Stahl liegt frei.

Ursachen-Suche läuft

Sowohl bei den Gemeinden wie beim Land Vorarlberg ist das Problem bekannt. “Derzeit sind die Firmen mit der Ursachenforschung beschäftigt”, erklärt Peter Moosburger, Radwegbeauftragter des Landes Vorarlberg. Moosbrugger vermutet, dass durch Erwärmung verursachte Bewegungen und Dehnungen für die Schäden verantwortlich sind.

IMG_1850
IMG_1850

Schäden seien keine Gefahr

Bei den Abplatzungen handle es sich vor allem um einen optischen Mangel an der damals für 3,07 Millionen Euro errichteten Brücke. Gefahr besteht aber keine, versichert Moosbrugger auf VOL.AT-Anfrage. Erst kürzlich habe man die Tragfähigkeit der Brücke mit einem 70-Tonnen-Lkw getestet, das Resultat sei besser als vorgegeben gewesen.

Reparatur ist Gewährleistungsfall

Sobald die Ursachen bekannt sind, werden die Schäden durch die am Bau beteiligten Firmen behoben. Kosten kämen damit weder auf die Gemeinden noch auf das Land zu – schließlich handle es sich dabei um einen Gewährleistungsfall.

Diskutieren Sie im Bürgerforum mit

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard: Radbrücke zeigt bereits nach drei Jahren erste Mängel an der Substanz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.