Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Tumulten beim Rankweiler Hallenturnier: "Im Schuldfall drohen harte Sanktionen"

Hard/Rankweil. Schon vor der VFV-Strumasitzung Ende März hat der FC Hard laut Nachwuchsleiter Günther Truppe nach den Vorfällen in Rankweil interne Maßnahmen in der U-15-Mannschaft ergriffen. Im Schuldfall gibt es harte Sanktionen.   
Tumulte beim Rankler Hallenturnier
Die Ausschreitungen im Video
Ausschreitungen in Rankweil
Schiri Holzer: "Noch nie erlebt"

„Für mich ist die Situation sehr betrüblich, weil jegliche ehrenamtliche Vereinsarbeit in Frage gestellt wird“, so FC Hard-Nachwuchsleiter Günther Truppe zu den Vorfällen rund um das Hallenfußballturnier in Rankweil.

Benehmen einzelner fällt auf den Verein zurück

„Wir sind um eine gute und funktionierende Nachwuchsarbeit sehr bemüht. Bei 16 Nachwuchsmannschaften läuft die ehrenamtliche Tätigkeit sehr gut, der FC Hard hat sich in den letzten Jahren um sehr gut ausgebildete Trainer in allen Altersstufen bemüht“, fügte Truppe hinzu. „Wenn sich einzelne Personen daneben benehmen, wird der gesamte Verein in Frage gestellt, was meiner Meinung nach nicht richtig ist“.

Nachwuchsarbeit und Integration im Mittelpunkt

Auch neben dem unermüdlichen Einsatz aller Trainer wird die Integrationsarbeit im gesamten Nachwuchs in Hard sehr großgeschrieben. 300 Kinder wird eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten. „Leider ist es so und dies fällt auch in diesem Fall wieder auf, dass es sich vermehrt um Personen mit migrantischem Hintergrund handelt. Ausreißer kommen manchmal vor, wer in diesem Fall der Schuldige ist sei dahingestellt, Fakt ist aber, dass der Verein wieder einmal schlecht dargestellt wird.

Interne Maßnahmen nach Ausschreitungen in Rankweil

„Unabhängig der Struma-Sitzung Ende März haben wir interne Maßnahmen in der U-15-Mannschaft ergriffen“. Sollte sich herausstellen, dass die Ausschreitungen in diesem Fall Personen unseres Vereines betrifft, werden wir vor harten Sanktionen nicht zurückschrecken, um solches Verhalten in Zukunft zu verhindern. Wir vom FC Hard sind stets um ein gutes Miteinander unter den Vereinen bemüht.“

Ausschreitungen beim Rankweiler Hallenturnier

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nach Tumulten beim Rankweiler Hallenturnier: "Im Schuldfall drohen harte Sanktionen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen