Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hard mit klarem Sieg ins Cup-Halbfinale

Der HC Hard hatte im Viertelfinale des ÖHB-Cup beim HC Kärnten keine Probleme und zog mit einem 21:39-Sieg souverän ins Halbfinale ein.

Zu Beginn der ersten Halbzeit hielt der Außenseiter aus Kärnten gut mit dem Meister mit, konnte sogar zweimal in Führung gehen. Doch nachdem die Gäste aus Hard in der 10. Minute erstmals mit zwei Toren in Führung gingen waren die Kärntner nahezu chancenlos. Bis zur Halbzeit zog Hard von 7:9 nach zwölf Minuten auf 12:21 davon und ging mit diesem sicheren Polster in die Halbzeitpause. Bei Hard überzeugten vor allem Luca Raschle und EM-Starter Dominik Schmid.

 

Hard spielt Sieg souverän nach Hause

Auch nach der Pause hatte der große Favorit aus Hard keinerlei Probleme gegen die tapfer kämpfenden Kärntner und konnten den Vorsprung weiter ausbauen. Nach 44 Minuten stand es bereits 19:31. In dieser Phase hatte vor allem Thomas Weber auf Seiten der Harder sein Visier perfekt eingestellt. Nachdem die Harder zwischenzeitlich etwas Tempo heraus genommen hatten, setzten sie sich mit einem 0:5-Lauf zwischen der 48. und 53. Minute auf 20:37 ab. Die Gegenwehr der Hausherren war nun endgültig gebrochen – am Ende zog der HC Hard mit einem souveränen 21:39-Sieg ins Cup-Halbfinale ein.

 

HC Kärnten : HC Hard 21:39 (12:21)

Beste Torschützen: Branko Bedekovic (9) bzw. Dominik Schmid, Luca Raschle und Thomas Weber (je 5) 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard mit klarem Sieg ins Cup-Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen