Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hard legt im HLA-Finalduell vor – 30:26 gegen Bregenz

Matchball für Titelverteidiger am Dienstag in Bregenz
Matchball für Titelverteidiger am Dienstag in Bregenz ©Philipp Steurer
Der HC Hard hat sich am Samstag eine gute Position im Kampf um den österreichischen Handball-Meistertitel der Herren verschafft.

Der Sieger des Grunddurchgangs und des oberen Play-offs gewann im ersten Finalspiel gegen Bregenz daheim mit 30:26 (14:13) und könnte damit schon am Dienstag mit einem Auswärtssieg gegen den Vorarlberger Rivalen die erfolgreiche Titelverteidigung perfekt machen.

Die rassige und teilweise hart geführte Partie verlief in der ersten Hälfte noch ziemlich ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel aber konnten die Gastgeber die Bregenzer ständig auf Distanz halten. In der 50. Minute gingen die Harder erstmals mit fünf Toren Vorsprung in Führung und gerieten danach nicht mehr in Gefahr, wodurch sie mit ihrem vierten Titel in Folge spekulieren dürfen.

Die Bregenzer, die vor der Partie alle vier Saison-Kräftemessen mit den Hardern für sich entschieden hatten, benötigen nun am Dienstag vor Heimpublikum unbedingt einen Sieg, um weiter auf die erste Meisterschaft seit 2010 hoffen zu können. Im Falle eines Sieges des Rekordchampions kommt es am 30. Mai wieder in Hard zum großen Showdown. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Hard legt im HLA-Finalduell vor – 30:26 gegen Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen