Hard gewinnt in Schwaz und macht damit Ländle-Derby perfekt

Hard mit dem besseren Ende
Hard mit dem besseren Ende ©GEPA
Der Alpla HC Hard gewinnt Spiel zwei in Schwaz mit 27:22. Damit kommt es im Halbfinale zum Derby zwischen Bregenz und Hard.
Tirol-Hard 22:27

Nach einer langen Spielpause hatte die Mannschaft von Markus Burger am vergangenen Freitag im ersten Viertelfinalspiel gegen Handball Tirol mehr Mühe als erwartet. Am Ende stand ein knapper 26:25-Erfolg für den Titelverteidiger und am heutigen Abend konnten die “Roten Teufel” die Serie zu ihren Gunsten entscheiden.

Den besseren Start in die Partie konnten die Tiroler für sich verbuchen, nach etwas mehr als sieben Minuten führten die Hausherren mit 4:1. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit übernahmen die Harder dann aber mehr und mehr das Kommando und es ging mit einer 12:10-Führung aus Sicht der Ländle-Sieben in die Kabinen. Nach der Pause gelang den Gastgebern noch einmal der Ausgleich (16:16), dann begannen sich die Harder mit vier Toren in Folge aber entscheidend abzusetzen.

Schlussendlich gewannen Zeiner & Co. mit 27:22 und damit entschied der Alpla HC Hard die Best-of-Three Serie im HLA-Viertelfinale mit 2:0-Siegen für sich. Die besten Werfer bei den “Roten Teufeln” waren Dominik Schmid mit sieben und Michael Knauth mit sechs Treffern. Damit kommt es ab nächsten Donnerstag im Halbfinale zum großen Ländle-Duell zwischen Rekordmeister Bregenz Handball und dem amtierenden Titelträger aus Hard.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball Vorarlberg
  • Hard gewinnt in Schwaz und macht damit Ländle-Derby perfekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen