Hard am Wochenende in Novi Sad um Champions-League-Einzug

Zunächst gegen Vojvodina, bei Sieg "Finale" gegen Banja Luka oder Saporoschje.
Zunächst gegen Vojvodina, bei Sieg "Finale" gegen Banja Luka oder Saporoschje. ©VOL.AT/Klaus Hartinger
Handball-Meister HC Hard spielt am Wochenende in Novi Sad um die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League.

Die Vorarlberger treffen in Qualifikationsgruppe 3 am Samstag (19:30 Uhr) auf das gastgebende Team von RK Vojvodina (SRB) und spielen am Sonntag (17.00 oder 19.30 Uhr) je nach Ausgang gegen den Sieger oder Verlierer aus Banja Luka (BIH) gegen Motor Saporoschje (UKR) um Platz eins oder drei des Turniers. Jedenfalls kommt nur der Sieger weiter.

Gruppenphase bis 23. Februar

Und zwar in eine Sechsergruppe, in der Veszprem (HUN), HC Croatia Zagreb, St. Petersburg HC, die Rhein-Neckar Löwen und Celje (SLO) warten. Sollten die Harder am Wochenende den Sprung in diesen elitären Kreis schaffen, würde es für sie im Zeitraum 18. bis 22. September mit dem Gastspiel bei den Rhein-Neckar Löwen losgehen. Die Gruppenphase ist bis 23. Februar angesetzt.

“Müssen die Nerven behalten”

Dass der HLA-Titelverteidiger seine beiden Matches in Novi Sad gewinnt, ist allerdings alles andere als einfach. “Wir wollen Vojvodina einen tollen Kampf bieten. Der Druck von Publikum und Gegner wird enorm groß sein. Wir müssen einfach die Nerven behalten und einen kühlen Kopf bewahren. Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann können wir dieses Spiel auch gewinnen”, meinte Trainer Markus Burger zur Ausgangslage.

“Chancen stehen gut”

Hards Sportlicher Leiter Hansjörg Füssinger gibt seiner Truppe eine gute Chance, den ersten Spieltag gegen den serbischen Meister erfolgreich zu überstehen. “Die Chancen stehen gut, dass wir das Match gewinnen”, sagte der Funktionär. “Am Sonntag würden wir dann sehen, was geht. Jedenfalls halte ich das Erreichen der Gruppenphase für möglich.”

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Hard am Wochenende in Novi Sad um Champions-League-Einzug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen