Harald Sonderegger soll Nachfolger von Berchtold werden

Feldkirch - Harald Sonderegger (V), Bürgermeister der Kleingemeinde Schlins im Bezirk Feldkirch, wird voraussichtlich neuer Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbands und damit Nachfolger von Feldkirchs Bürgermeister Wilfried Berchtold (V).
Berchtold tritt als Präsident ab

Der bisherige Vizepräsident Harald Sonderegger (V) ist am Donnerstag vom Vorstand des Verbands als Nachfolger von Wilfried Berchtold (V) nominiert worden. Als neue Vizepräsidenten sind Wolfgang Rümmele (Dornbirn) und Harald Köhlmeier (Hard, beide V) vorgesehen, teilte der Gemeindeverband in einer Aussendung mit.

Der durch einen Vergewaltigungsprozess in die Schlagzeilen geratene Feldkircher Bürgermeister Berchtold, der dem Vorarlberger Gemeindeverband seit 1995 vorsteht, hat seinen Verzicht auf eine neuerliche Kandidatur vor rund zehn Tagen bekanntgegeben. Der Gemeindetag, bei dem die Vorarlberger Bürgermeister das neue Präsidium wählen, wird am 6. Mai in Schlins stattfinden.

Feldkirch: Berchtold verzichtet auf Posten

Ursprünglich hätte der Gemeindetag mit der Wiederwahl von Wilfried Berchtold im vergangenen Oktober abgehalten werden sollen, wenige Tage vor dem angesetzten Termin machte der Feldkircher Bürgermeister aber den Vergewaltigungsvorwurf gegen ihn publik, woraufhin die Veranstaltung abgesagt wurde. An und für sich wollte der Gemeindeverband im Falle eines Freispruchs an Berchtold festhalten, da es bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens aber wohl noch einige Zeit dauern wird, wollte der 56-Jährige mit seinem Verzicht nach eigenen Angaben den Weg für die Abhaltung des Gemeindetags frei machen.

Gemeindeverbands-Geschäftsführer Otmar Müller erklärte, dass mit dem nun erstellten Wahlvorschlag die Tradition des Vorarlberger Gemeindeverbands fortgesetzt werde, die unterschiedlichen Gemeindegrößen und Regionen im Land auch in den Führungsgremien zu repräsentieren. Sonderegger vertrete eine Kleingemeinde, Rümmele die größte Stadt des Landes (Dornbirn) und Köhlmeier – dessen Vater Gerhard von 1985 bis 1995 als Vorarlberger Gemeindeverbands-Präsident amtierte – eine Kommune mittlerer Größe.

Harald Sonderegger zeigte sich über seine Nominierung erfreut. “Neben den großen Gemeinden im Rheintal gibt es in Vorarlberg überdurchschnittlich viele kleine Gemeinden – meine Aufgabe wird es sein, die unterschiedlichen Bedürfnisse in einem starken gemeinsamen Gemeindeverband zusammenzuführen und unsere Gemeinden in einem veränderten Umfeld zu unterstützen”, so der designierte Gemeindeverbandspräsident. (APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Harald Sonderegger soll Nachfolger von Berchtold werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen