AA

Happy-End nach Entführung zweier Spanier in Kolumbien

Der 49-Jährige machte seiner Freundin einen Heiratsantrag.
Der 49-Jährige machte seiner Freundin einen Heiratsantrag. ©EPA
Ihre einmonatige Entführung in Kolumbien nimmt für zwei Spanier ein Happy-End: Angel Fernandez Sanchez habe seiner Freundin aufgrund der "traumatischen" Erlebnisse in der Gefangenschaft einen Heiratsantrag gemacht.
Heiratsantrag angenommen

Das erzählte er am Sonntag bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Bogota. Seine 43-jährige Freundin María Concepción Marlaska Sedano habe sofort ja gesagt, berichtete der 49-Jährige stolz. Die beiden wollen in den kommenden Tagen in ihre Heimat zurückkehren. Die beiden Touristen waren am Samstag von der kolumbianischen Polizei im Nordosten des Landes aus der Hand ihrer Geiselnehmer befreit worden.

500.000 Euro Lösegeld verlangt

Die Kidnapper hatten 500.000 Euro Lösegeld gefordert. Nachdem ein Teil der geforderten Summe an die Komplizen der Geiselnehmer in Spanien gezahlt worden war, wurden diese festgenommen. Später griff eine Spezialeinheit in Kolumbien zu. Die beiden Spanier waren am 17. Mai entführt worden und wurden in der Provinz La Guajira an der Grenze zu Venezuela festgehalten. (APA)

Video im spanischen Originalton:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Happy-End nach Entführung zweier Spanier in Kolumbien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen