AA

Hansesun präsentiert die neuesten Trends in der Photovoltaik

Vorarlberg setzt seit Langem auf die Verknüpfung von Lebensqualität, Innovation und Umweltschutz. Der Trend zeigt ganz klar auf, die Photovoltaik (PV) wird dabei eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Rolle spielen.

Immer mehr Vorarlberger setzen auf Lebensqualität, Energieeffizienz und Umweltschutz, viele Bürger nehmen die Zukunft selbst in die Hand. „Das Haus mit eigenem Kraftwerk“ oder „Lieber das Geld auf dem Dach, als auf der Bank“ sind keine leeren Schlagworte einzelner Bürger mehr. Die stetig steigende Tendenz in Richtung Photovoltaik-Technologie beweist genau das Gegenteil. Beispiele dafür gibt es bereits jetzt mehr als genug.

PV-Monitoring ist ein Muss

Damit die PV-Anlage möglichst wirtschaftlich betrieben werden kann, ist ein Monitoring sehr wichtig, wenn nicht sogar ein MUSS. Hansesun Austria, mit Sitz im Interpark Focus in Röthis, der wichtigste und sehr erfolgreiche Ländle-Player in Sachen Photovoltaik bietet Ihnen dazu alle Informationen. Hansesun informiert Sie gerne über nachhaltige und wirtschaftliche Möglichkeiten die Ihnen eine Photovoltaik-Anlage nach den neuesten Trends bietet. Mit einem Energie-Kontrollinstrument erhält der jeweilige PV-Anlagenbetreiber eine Momentaufnahme, sieht genau, was sich in seinem Haus abspielt. Was wird erzeugt, wie viel davon wird verbraucht und gerade in das Netz gespeist. Damit hat der PV-Betreiber nicht nur eine genaue Momentaufnahme, sondern kann in der Tages-, Monats- und Jahres-bilanz ganz genau die Effizienz seiner PV-Anlage feststellen. Mit modernen Monitoringsystemen kann der Sonnenstrom optimal gemanagt werden. Zum Beispiel macht das Steuern eines Heizstabes Sinn, somit kann mit der PV-Anlage auch das Warmwasser produziert werden.  Die meisten großen Stromverbraucher wie Wärmepumpen, Swimmingpool-Pumpen etc. können effizient gesteuert werden, damit der eigene Sonnenstrom optimal genutzt werden kann.

Speicher werden wirtschaftlich

Stromspeicher sind eine Schlüsseltechnologie der Energiewende – und stehen damit im Mittelpunkt unseres künftigen Versorgungssystems. Stromspeicher machen den Zeitpunkt des Verbrauches unabhängig von der Stromerzeugung.Mit einem Stromspeicher kann der bei gutem Wetter über die Photovoltaik-Anlage erzeugte Strom gespeichert und nachts oder an bewölkten Tagen verbraucht werden.

Das Prinzip ist ganz einfach:

  • tagsüber wird der Stromspeicher über die Photovoltaik-Anlage aufgeladen
  • abends oder an bewölkten Tagen wird die gespeicherte Energie für den Eigenverbrauch verwendet
  • ist der Stromspeicher voll, so wird die überschüssige Energie in das örtliche Netz eingespeist.

Hochwertige Stromspeicher für PV-Anlagen sind mit einer Steuerung ausgerüstet, die erkennen kann, ob Strom im Haushalt benötigt wird. Wenn ja, wird die produzierte Energie sofort in das Heimnetz eingespeist. Ist jedoch der Energiebedarf gerade gedeckt, so wird der Strom automatisch gespeichert. Erst wenn dieser Stromspeicher voll ist, wird weiterer produzierter Strom ins Fremdnetz gespeist. Eigener Ökostrom ist kein Luxus mehr für wenige, sondern preisgünstige und umweltfreundliche Energie für alle.

Factbox:
Eröffnung – großes Photovoltaik-Zentrum bei Hansesun
Samstag, 8. Oktober 2016, 10–16 Uhr, Interpark Focus

Die Hansesun Austria lädt Sie am 8. Oktober zur Eröffnung des großen Photovoltaik-Zentrums auf die Sonnenwiesen im
Interpark Focus ein.

Kommen Sie und informieren Sie sich selbst. Bestaunen Sie die umfangreiche Schau der neuesten Trends aus der Photovoltaik-Welt mit der größten Stromspeicherausstellung in Vorarlberg.

Freuen Sie sich auf ein nachhaltiges Unterhaltungsprogramm und kulinarische Schmankerln aus der Region.

Kontakt: Hansesun Austria, Interpark Focus 21, 6832 Röthis, Tel. 05523 560156
www.hansesun.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Hansesun präsentiert die neuesten Trends in der Photovoltaik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.