AA

Hannelore-Greve-Literaturpreis geht an Hanns-Josef Ortheil

Hanns-Josef Ortheil erhält 25.000 Euro
Hanns-Josef Ortheil erhält 25.000 Euro
Der mit 25.000 Euro dotierte Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil. Er gehöre zu den "vielseitigsten, bildungsfreudigsten deutschen Schriftstellern überhaupt", hieß es in der Begründung der Jury.


Ortheil wurde 1951 in Köln geboren und lebt in Stuttgart und Wissen an der Sieg. Sein Werk umfasst Romane und Essays (“Die große Liebe”, “Faustinas Küsse”, “Die Erfindung des Lebens”), in denen er sich mit der bundesrepublikanischen Wirklichkeit und der Nachkriegsgeschichte auseinandersetzt.

Der Hannelore-Greve-Literaturpreis ist mit 25.000 Euro einer der höchst dotierten Literaturpreise in Deutschland und wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Walter-Kempowski-Literaturpreis von der Hamburger Autorenvereinigung vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Siegfried Lenz, Arno Surminski und Herta Müller.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Hannelore-Greve-Literaturpreis geht an Hanns-Josef Ortheil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen