Handytarife haben sich im Jänner um 18,7 % verteuert

Mit Abstand stärkster Preistreiber zu Jahresbeginn.
Mit Abstand stärkster Preistreiber zu Jahresbeginn. ©Bilderbox/Symbolbild
Was in Internetforen seit Wochen heftig diskutiert wird ist nun amtlich: Die Handytarife haben kräftig angezogen. Sie sind im Jänner im Vergleich zum Jahresbeginn 2013 um 18,7 Prozent teurer geworden, geht aus den aktuellen Inflationszahlen der Statistik Austria hervor.
Inflation sinkt auf 1,5 Prozent

Der Mobilfunk war somit unter den von den Statistikern als Preistreiber ausgewiesenen Indexpositionen jener Bereich, der sich mit Abstand am stärksten verteuert hat.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Handytarife haben sich im Jänner um 18,7 % verteuert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen