AA

Handels-KV: Kundgebung der Gewerkschaft am Wiener Reumannplatz

Die Gewerkschaft machte eine Kundgebung am Wiener Reumannplatz.
Die Gewerkschaft machte eine Kundgebung am Wiener Reumannplatz. ©APA/TOBIAS STEINMAURER
Nachdem die Verhandlungen zum Kollektivvertrag (KV) im Handelssektor am Donnerstagabend ohne Einigung endeten, deutet sich erneut ein Streik an.
Keine Einigung in 5. Verhandlungs-Runde

Die Gewerkschaft hat für den heutigen Vormittag um 10 Uhr eine Kundgebung auf dem Wiener Reumannplatz und um 11 Uhr eine Demonstration auf dem Schillerplatz in Linz angekündigt. Weiterhin sind Warnstreiks für den morgigen zweiten Einkaufssamstag geplant, wie die Gewerkschaft gegenüber der APA bestätigte.

Verlängertes Einkaufswochenende in Wien steht unter Vorzeichen des Streiks

Dieses Wochenende, mit dem verkaufsoffenen Marienfeiertag und dem zweiten Einkaufssamstag im Advent, könnte für den Handel besonders umsatzstark sein. Wie viele Geschäfte von den geplanten Arbeitsniederlegungen am Samstag betroffen sein werden, bleibt ungewiss. Zusätzliche Kundgebungen sind für Samstag in mehreren Bundesländern geplant, und die Warnstreiks sollen auch in der nächsten Woche fortgesetzt werden.

Der Handels-KV betrifft die Gehälter von 430.000 Angestellten und Lehrlingen und ist der zweitgrößte Kollektivvertrag in Österreich. In bisher fünf Verhandlungsrunden konnte kein Gehaltsabschluss für 2024 erzielt werden. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung um mindestens die Höhe der Jahresinflation von 9,2 Prozent. Das letzte Angebot der Arbeitgeberseite lag bei 8 Prozent.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Handels-KV: Kundgebung der Gewerkschaft am Wiener Reumannplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen