AA

Handballcamp fand großen Anklang

Feldkirch. Erstmals holten sich die Nachwuchshandballer aus dem ganzen Land beim viertägigen Event den letzten Feinschliff.

Ein tolles Programm wurde über 80 Jugendlichen beim ersten Vorarlberger Handball-Camp vom 5. bis 8. September in Feldkirch geboten. Spiele, Spaß und vor allem Handball-Trainings- und sogar Englisch-Einheiten sowie Besuche von internationalen Handballstars standen in der Reichenfeldhalle auf der Tagesordnung. Bestens organisiert von BW-Jugendleiter Christoph Khüny und der BW-Trainerriege konnten sich die jungen Talente vier Tage lang auf die neue Saison vorbereiten. Teilnehmer aus dem ganzen Land nutzten diese Möglichkeit.

Die Mädchen und Buben wurden diese vier Tage ziemlich gefordert. „Die Trainingseinheiten sind streng, ich hatte nach den ersten Tag schon ziemlich Muskelkater“ hörte man nicht nur von einzelnen Teilnehmern. Dass bei diesem Funcamp auch der Spaß im Vordergrund stand, dafür sorgte der gesamte Trainerstab des HC MGT BW Feldkirch. Höhepunkte waren auch der Besuch von internationalen Handballstars. So besuchte der Harder Nationalspieler Bernd Friede am Montag die Junghandballer. Am Mittwoch stand dann Nationalteammitglied Roland Schlinger, ein Star aus der deutschen Bundesliga, mit Rat und Tat zur Seite.

Gemeinsam mit vielen Eltern klangen die intensiven Trainingstage dann am Donnerstag bei einem Grillabend aus. Es waren sich alle einig, dass dieses Camp eine ganz tolle Sache war. Eine Wiederholung im nächsten Jahr scheint daher nicht ausgeschlossen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Handballcamp fand großen Anklang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen