AA

Handball-WM: Portugal trumpft groß auf

Frankreich feierte auch im dritten WM-Spiel einen souveränen Sieg.
Frankreich feierte auch im dritten WM-Spiel einen souveränen Sieg. ©AFP
Neben Titelfavorit Frankreich sicherte sich auch Portugal dank eines klaren Sieges gegen Ungarn den Gruppen-Sieg. Spanien und Schweden bleiben makellos.

Am vorletzten Tag der Vorrunde der Handball-Weltmeisterschaft kam es gleich zweimal zum direkten Duell um den Gruppensieg. Bereits am frühen Abend traf Frankreich auf Slowenien, später duellierten sich Portugal und Ungarn.

Frankreich bleibt makellos

Beim Duell Frankreich gegen Slowenien entwickelte sich von Beginn weg das erhoffte enge Duell, wobei die Franzosen meist knapp voran lagen. Gegen Ende der ersten Halbzeit sah es sogar danach aus, dass sich der Favorit absetzen kann, doch nach einem 5-Tore-Rückstand kämpften sich die Slowenen bis zur Pause wieder auf 16:14 heran. In der zweiten Halbzeit ließ Frankreich aber keinen Zweifel daran, wer sich den Gruppensieg holt und setzte sich zwischenzeitlich auf bis zu sieben Tore ab. Am Ende jubelten Karabatic und Co. über einen verdienten 35:31-Sieg.

In Gruppe C sicherte sich Brasilien dank eines 30:28 gegen Kap Verde den zweiten Gruppenplatz hinter Schweden. Dies gelang auch Montengro dank eeines 35:33 gegen Chile. Und Island fand nach der überraschenden Niederlage gegen Ungarn zurück in die Spur und feierte gegen Südkore einen klaren 38:25-Sieg.

Portugal holt sich Gruppensieg

Beim Spiel Portugal gegen Ungarn spielten die Portugiesen, angeführt von einem überragenden Torhüter, von Beginn weg groß auf und zogen auf 10:2 davon. Die Ungarn waren komplett von der Rolle und benötigten einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Schlussendlich wurden beim Stand von 16:9 die Seiten gewechselt. Diesen Vorsprung verwaltete Portugal in der zweiten Halbzeit souverän und holte sich dank des 27:20 den Gruppensieg vor Island und Ungarn.

Spanien (35:22 gegen den Iran) und Schweden (47:12 gegen Uruguay) feierten den jeweils dritten Sieg im dritten Spiel und fixierten somit den Gruppensieg. Spannender verlief das Duell um Platz 3 in Gruppe B zwischen Mit-Veranstalter Polen und Saudi-Arabien. Nach einer knappen 13:12-Führung zur Pause feierten die Polen am Ende mit dem hart erkämpften 27:24 den ersten Sieg bei dieser Weltmeisterschaft

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Handball-WM: Portugal trumpft groß auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen