Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handball-WM beginnt mit Sieg von Gastgeber Katar

Katar setzt auf eingebürgerte Akteure
Katar setzt auf eingebürgerte Akteure
Selbst der Auftritt von Gastgeber Katar hat am Donnerstag die Bilder von leeren Rängen zum Auftakt der Handball-WM nicht verhindern können. Immerhin feierte das Emirat im Eröffnungsspiel einen 28:23-Erfolg über Brasilien, die 15.300 Zuschauer fassende hochmoderne Halle von Losail war dabei nicht einmal zur Hälfte gefüllt.


Katar erwischte mit einem guten halben Dutzend eingebürgerter Spieler, darunter dem stark aufspielenden Torhüter-Duo Goran Stojanovic und Danijel Saric, einen idealen Start. Schon in der 21. Minute führten die Hausherren klar mit 13:6. Der Vorsprung des vom Spanier Valero Rivera gecoachten Teams schmolz bis zur Pause aber auf drei Tore (15:12), in der 52. Minute hatte sich der Olympia-Veranstalter 2016 sogar bis auf 20:21 herangearbeitet. Erst in der Schlussphase konnte Katar vor den Augen von FC-Bayern-Coach Pep Guardiola den Sack endgültig zumachen.

Bei der Eröffnungsfeier davor war die Halle noch fast gefüllt gewesen. Die 55 Minuten dauernde Show zeigte den Gastgeber als Land zwischen Tradition und Moderne. Emir Tamim bin Hamad Al Thani sprach als Staatsoberhaupt die Eröffnungsformel. Ein riesiges Feuerwerk auf dem Dach der Arena war spektakulärer Höhepunkt der Feier. Mit dem Einmarsch von Fahnenträgern wurden alle 24 Teilnehmer des Turniers vorgestellt. Österreich startet am Freitag (17.00 Uhr MEZ/live ORF Sport+ und Sky) in der Duhail-Halle in Gruppe B gegen Kroatien ins Turnier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Handball-WM beginnt mit Sieg von Gastgeber Katar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen