Handball: UHC-Kantersieg in Eferding

Der UHC Salzburg feierte im unteren Play-Off der oberösterreichischen Landesliga einen klaren 27:14-Sieg in Eferding und bleibt somit ungeschlagener Tabellenführer.

Mit einem überraschend hohen 27:14-Sieg kehrte der UHC am Freitag vom Auswärtsspiel in Eferding zurück und verteidigte damit souverän die Tabellenführung. Nach zwei kurzfristigen Absagen hatten die Salzburger wieder nur sieben Spieler, darunter zwei Torhüter, zur Verfügung.

Goalie Wolfgang Lichtenegger feierte somit ein (gelungenes) Comeback als Feldspieler am Kreis. Dank einer geschlossen guten Teamleistung gelang es dem UHC sogar, den Ausschluss von Ricardo Pitsch in der 40. Minute und die anschließende Spielphase (12 Minuten) in Unterzahl wegzustecken – zumal ab der 52. Minute auch der Gegner mit nur noch sechs Spielern auskommen musste. Ein Akteur des Eferdinger Acht-Mann-Kaders hatte sich verletzt und Spielertrainer Vikstrems sah nach der dritten Zwei-Minuten-Strafe die rote Karte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Salzburg-Sport
  • Handball: UHC-Kantersieg in Eferding
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen