Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handball-Team erfüllt Pflichtaufgabe

Fabian Posch & Co. erfüllten in Bregenz die Pflichtaufgabe gegen Finnland.
Fabian Posch & Co. erfüllten in Bregenz die Pflichtaufgabe gegen Finnland. ©GEPA
Das Österreichische Handball-Nationalteam gewann in Bregenz auch das Zweite EM-Quali-Spiel gegen Finnland. Nach einer knappen ersten Halbzeit spielten Weber & Co. den 29:22 Pflichtsieg in der zweiten Halbzeit sicher nach Hause.

Nach dem unerwartet schwer erkämpften Sieg in Finnland begann auch die Partie in Bregenz gegen Finnland nicht nach Wunsch. Die Gäste aus Finnland zogen schnell auf 0:4 davon. Doch die Österreicher behielten die Ruhe und kamen schnell wieder heran und zu einer 10:7-Führung. Doch die Gäste ließen nicht nach und hielten das Spiel bis zur Pause offen.

 

Sieg in Halbzeit zwei ungefährdet

Im zweiten Abschnitt kamen die Hausherren, unterstützt vom begeisterten Publikum in Bregenz, besser in die Partie und brachten ihre körperliche Überlegenheit nun auch auf das Feld. Innerhalb der ersten zehn Minuten spielte man sich eine komfortable 5-Tore-Führung heraus und ließ sich den Sieg gegen lange tapfer kämpfende Finnen nicht mehr nehmen. Am Ende stand ein 29:22 auf der Anzeigetafel. Besonders Ex-Bregenz Torhüter Nikola Marinovic zeigte in seiner alten Heimat eine sehr starke Partie.

Somit wurden beide Pflichtsiege gegen Finnland eingefahren. Um sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren, benötigt das Nationalteam jedoch in den verbleibenden zwei Partien gegen Spanien (Heimspiel) und Deutschland (Auswärtsspiel) wohl mindestens drei Punkte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Handball-Team erfüllt Pflichtaufgabe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen