AA

Handball-EM: Möstl sichert Österreich Auftaktsieg

©GEPA
Das Österreichische Nationalteam feierte zum Auftakt der Europameisterschaft auch dank eines überragenden Constantin Möstl einen verdienten 31:24-Sieg gegen Rumänien.

Bei der Handball-Europameisterschaft in Deutschland war Österreich heute zum ersten Mal gefordert. Angesichts der weiteren Gruppengegner Kroatien und Spanien musste gegen Auftaktgegner Rumänien unbedingt ein Sieg her. Ihren Teil dazu beitragen wollten die Torhüter der Ländle-Clubs Constantin Möstl (HC Hard) und Ralf Patrick Häusle (Bregenz Handball). Doch die Österreicher taten sich gegen die Rumänen, die in der Qualifikation zweimal besiegt wuden, in den ersten 30 Minuten sehr schwer. So wechselte die Führung mehrfach hin und her und Österreich hatte es vor allem einem starken Constantin Möstl im Tor zu verdanken, dass man zur Pause mit 15:14 in Führung lag.

Österreich setzt sich ab

In der zweiten Halbzeit konnte sich Wagner und Co. zunächst Punkt für Punkt absetzen. Doch mehrere Unkonzentriertheiten im Angriff brachten die Rumänen wieder bis auf zwei Treffer heran. Gerade in dieser Phase brachte Torhüter Möstl die gegnerischen Angreifer immer mehr zur Verzweiflung und hielt die Führung fest. Zwischenzeitlich lag die Quote der gehaltenen Bälle bei knapp 50 Prozent. Rumänien musste nun immer mehr riskieren und die Österreicher wussten den Raum zu nutzen und setzten sich weiter ab. So jubelten Wagner, Frimmel und Co. schlussendlich über einen verdienten und für das weitere Turnier enorm wichtigen 31:24-Sieg gegen Rumänien.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Handball-EM: Möstl sichert Österreich Auftaktsieg