AA

Hamburg: Bombenalarm am Hauptbahnhof

Wegen eines herrenlosen Koffers und eines Rucksacks ist am Freitag im Hamburger Hauptbahnhof Bombenalarm ausgelöst worden. Teile des Gebäudes in der Innenstadt wurden abgeriegelt.

der Zugverkehr auf zwei Gleisen war kurzzeitig behindert, wie Polizeisprecher Torsten Jordan sagte. Nachdem der Besitzer des Koffers zunächst nicht gefunden werden konnte, sei das Gepäckstück mit Hilfe eines Roboters „kontrolliert zerstört worden“. Im Koffer habe sich eine Nebelmaschine befunden.

Zudem hatte ein Rucksack, der sich laut Jordan in einem offenen Schließfach befand, kurz für Verwirrungen gesorgt. Allerdings habe auch in diesem Fall Entwarnung gegeben werden können, sagte Jordan. Die Bundespolizei war mit 20 Beamten im Einsatz. Hinzu kamen Kräfte der Landespolizei, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

Bereits am Donnerstag hatte ein in Zeitungspapier eingewickeltes Handy in der U-Bahn am Bahnhof einen Bombenalarm ausgelöst. Der Betrieb der U-Bahn war für eineinhalb Stunden unterbrochen worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hamburg: Bombenalarm am Hauptbahnhof
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.