Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HAK Bregenz im Finalspiel

Das Team der HAK Bregenz
Das Team der HAK Bregenz ©HAK Bregenz
TOPSIM-Bewerb im Stadion des SCR Altach

Bregenz. Im Stadion des SCR Altach ging das Finale des TOPSIM Management-Wettbewerbes über die Bühne. Unter den vier Teams, die sich aus insgesamt 30 qualifiziert hatten, fanden sich auch zwei der HAK Bregenz. Der vom Raiffeisen Club geförderte Bewerb verlangt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorausschauende Entscheidungen ab. Mit TOPSIM üben Schülerinnen und Schüler der Handelsakademien jährlich, welche Auswirkungen Entscheidungen in einem Großunternehmen haben können. Das realitätsnahe Spiel kommt auch an Universitäten und im Managertraining zum Einsatz. 30 Teams im ganzen Land nahmen an der Vorrunde teil, die fünf besten präsentierten ihre Ergebnisse im VIP Club des SCR Altach.

Das Team der HAK Lustenau holten sich in knapper Entscheidung den 1. Platz, dann folgten das Team1 der HAK Bregenz, der HAK Bezau und dem Team2 der HAK Bregenz. Der Raiffeisen Club stellte allen Teilnehmern schöne Preise zur Verfügung.Die Präsentationen, so Dr. Johannes Ortner, Stv. Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank, hat inzwischen eine neue Qualität erreicht. „Man hatte mehrfach den Eindruck, an der echten Generalversammlung einer Aktiengesellschaft teilzunehmen.“ Mit Dr. Ortner war die Jury mit Landesschulinspektor DI Walter Herbolzheimer, Mag. Reinhard Jäger, Manfred Hofer, der Leiter der Firmenkundenbetreuung der Raiffeisenbank in Bregenz, und die Pädagogische Mitarbeiterin des Landesschulrats Frau Mag. Bianka Hellbert, prominent besetzt.

Während der Beratungen der Jury wurden die Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen vom Geschäftsführer Christoph Längle über den erfolgreichen Sportverein SCR Altach informiert. Er zeigte auf, welcher Aufwand hinter der beliebten Fußballmanschaft steht. Zur Preisverteilung gab’s vom Verein noch signierte Bälle und Eintrittskarten für das nächste Fußballspiel in der Arena des SCR Altach.

Rang 1
HAK Lustenau: Pascal Pusnik, Manuel Hutter, Simon Stromek

Rang 2
HAK Bregenz 2: Aleksander Cvetkovic, Dominik Braitsch, Oray Kahraman, David Bucher

Rang 3
HAK Bezau: Kilian Sohm, Patrick Maldoner, Simon von der Thannen, Michael Geser

Rang 4
HAK Bregenz 1: Sebastian Fröhlich, Markus Mennel, Alexander Zuggal, Niclas Napetschnig

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • HAK Bregenz im Finalspiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen