AA

Haftbefehle gegen 60 Camorra-Mitglieder erlassen

Die italienische Polizei verschärft ihren Druck auf die Camorra, den neapolitanischen Arm der Mafia. 60 Haftbefehle wurden am Freitag gegen prominente Paten erlassen. Ihnen wird unter anderem Wucher und Erpressung vorgeworfen.

Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi lobte den Einsatz der Justiz gegen das organisierte Verbrechen: “Wir sind die Regierung, die in den vergangenen 60 Jahren die Mafia am schärfsten angegriffen hat.” Bisher seien bei Mafia und Camorra zwölf Milliarden Euro beschlagnahmt worden. “5.600 mutmaßliche Mafiosi wurden verhaftet. Unsere Offensive gegen das organisierte Verbrechen hat uns bereits die Festnahme der 26 gefährlichsten Kriminellen im Land ermöglicht”, betonte Berlusconi.

Erst am Donnerstag war der seit Jahren gesuchte Camorra-Boss Cesare Pagano gefasst worden. Er wurde in den Morgenstunden in seiner Villa unweit von Neapel festgenommen. Seine Amato-Pagano-Bande sei “die mächtigste” in Neapel, berichtete die Polizei. Pagano zählte zu den 30 gefährlichsten Männern auf der italienischen Fahndungsliste.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Haftbefehle gegen 60 Camorra-Mitglieder erlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen