Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Haftbefehl gegen Bobby Brown

Ein Familiengericht im US-Staat Massachusetts hat Haftbefehl gegen Popsänger Bobby Brown erlassen, nachdem dieser nicht zu einer Anhörung erschienen war.

Sein Anwalt habe zwar angekündigt, dass der Musiker wegen eines Krankenhausaufenthalts verhindert sei, dafür aber keinen Beweis vorgelegt, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch in der Ortschaft Canton. Brown steht vor Gericht, weil er zum wiederholten Mal Unterhaltszahlungen an seine beiden Kinder nicht geleistet hat.

Deswegen war der Sänger bereits im Juni vergangenen Jahres zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Die Strafe wurde jedoch aufgehoben, nachdem er rund 15.000 Dollar (12.300 Euro) Unterhalt zahlte. Zuvor war Brown im März 2004 für einen Tag inhaftiert worden, weil er der Mutter seiner Kinder, Kim Ward, 63.000 Dollar Unterhalt schuldete. Auch in diesem Fall wurde er nach Zahlung der Summe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der jetzt erlassene Haftbefehl ist nur für Massachusetts gültig. Brown lebt mit seiner Frau, der Sängerin Whitney Houston, in Alpharetta im Staat Georgia.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Haftbefehl gegen Bobby Brown
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen