Härtefonds wird bis Ende 2020 verlängert

Alle Informationen und den direkten Zugang zur Hilfe gibt es unter vbg.arbeiterkammer.at
Alle Informationen und den direkten Zugang zur Hilfe gibt es unter vbg.arbeiterkammer.at ©APA
Unterstützung durch Härtefonds und Wohnkostenzuschuss bleiben aufrecht.

Die Vorarlberger Arbeiterkammer hat im Frühjahr zusammen mit dem Land ein Hilfspaket geschnürt. Kleinkredite, Wohnkostenzuschüsse und Soforthilfe aus dem Härtefonds wurden Arbeitnehmern angeboten. 224 Kleinkredite bis zu 5000 Euro mit einer Laufzeit von maximal 36 Monaten wurden inzwischen beantragt. Diese Unterstützung läuft nun Ende September aus.

Die AK bot zudem einen erleichterten Zugang zum Familienhärteausgleich an. 560 Mal wurden für die Hilfesuchenden die Anträge ausgefüllt. Auch dieses Angebot endet im September.

989 Wohnkostenzuschüsse beantragt

Von allen Unterstützungsmaßnahmen am meisten gefordert war und ist der Härtefonds, in den das Land sechs und die AK Vorarlberg fünf Millionen einbringt. Ursprünglich wurde die Unterstützung auf drei Monate gewährt, dann um drei weitere Monate verlängert. Diese Hilfe wird nun erneut bis Ende des Jahres verlängert.

989 Mal haben Betroffene bei der AK Vorarlberg bis heute einen Wohnkostenzuschuss beantragt. Auch dieses Angebot bleibt bis Jahresende aufrecht.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Härtefonds wird bis Ende 2020 verlängert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen