Hämmerle wurde EM-Zehnte

Die Dornbirnerin Paula Hämmerle wurde sensationell EM-Zehnte.
Die Dornbirnerin Paula Hämmerle wurde sensationell EM-Zehnte. ©VOL.AT/Privat
Vom 11. – 15. August 2014 fanden in Graz die Jugend-Europameisterschaften im MTB-Cross-Country statt. 8 AthletInnen vom RV-Dornbirn vertraten das Ländle. Eine Paradeleistung konnte Paula Hämmerle mit dem ausgezeichneten 10. Gesamt-Endrang erzielen.
Klasseleistungen von zehn RV Dornbirn Athleten

Den Nachwuchsathleten und Athletinnen wurde bei den diesjährigen Jugend-Europameisterschaften alles abverlangt. Nach den Wetterkapriolen während der ganzen Woche waren die Bedingungen äußerst schwierig und die Strecken sehr rutschig und nass. Die FahrerInnen mussten an den ersten Tagen mit ihren Teams um die Podestplätze kämpfen, ehe sie an den folgenden Tagen als EinzelkämpferInnen auf dem Technikparcour, im Cross-Country-Gelände sowie an den beiden letzten Tagen auf der Marathon-Strecke ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Den harten Strapazen dieser anstrengenden Woche kam wohl Paula Hämmerle (U15) am besten zurecht und klassierte sich zum Schluss auf dem 10. Gesamtrang. Ebenfalls eine hervorragende Leistung erbrachte Teamkollege Luca Strimmer (ebenfalls U15), welcher den 16. Endrang von gesamt 119 Burschen erkämpfte. In der Kategorie U17 war Hannes Wohlgenannt im sehr stark besetzten Starterfeld als 22. Bestplatzierter Österreicher. Ebenfalls in der U17-Klasse erreichte Pius Ilg den 50. Rang, Raimund Traunig den 58., Nico Gabriel den 99. Rang und Florian Bereuter wurde 109. von insgesamt 125 Endklassierten. Desere Harangozo platzierte sich in der Klasse U15 trotz Verletzung auf dem 60. Endrang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hämmerle wurde EM-Zehnte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen