Hämmerle gewinnt Weltcup-Cross in Valmalenco

Alessandro Hämmerle feierte seinen zehnten Weltucpsieg.
Alessandro Hämmerle feierte seinen zehnten Weltucpsieg. ©GEPA
Nach der Enttäuschung vom Vortag (Platz 13) hat Weltcup-Titelverteidiger Alessandro Hämmerle im zweiten Saisonbewerb im Snowboard-Cross zugeschlagen.

Der Vorarlberger gewann am Sonntag in Valmalenco und feierte seinen zehnten Weltcup-Einzelsieg. Hämmerle setzte sich im spannenden Finale vor dem Franzosen Merlin Surget und den US-Amerikanern Hagen Kearney und Jake Vedder durch. Jakob Dusek gewann wie am Vortag das kleine Finale und wurde Fünfter.

"Ich bin froh, dass heute alles so aufgegangen ist, wie ich mir das vorgenommen habe. Es waren keine leichten Tage für mich - auch deshalb, weil ich seit dem Training in der Vorwoche mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte", sagte Hämmerle, der einen perfekten Tag hatte und alle seine vier Rennen gewann.

"Im Finale ist es extrem eng hergegangen. Ich bin etwas höher in die dritte Kurve hineingefahren, um mehr Speed in die darauffolgende Passage mitzunehmen. Das war genau die richtige Taktik, um als Führender auf die Zielgerade zu kommen. Für das Selbstvertrauen tut dieser Sieg sehr gut", freute sich der 27-Jährige nach dem letzten Wettkampf vor der WM Mitte Februar in Idre (SWE). Mit 120 Punkten liegt Hämmerle in der Weltcup-Gesamtwertung hinter dem niederländischen Vortagessieger Glenn de Blois (129) auf Rang zwei.

Bei den Frauen schied die Niederösterreicherin Pia Zerkhold im Viertelfinale aus und beendete das Rennen als Neunte. Die 18-jährige Salzburgerin Anna-Maria Galler holte mit Rang 25 ihre ersten Weltcuppunkte.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hämmerle gewinnt Weltcup-Cross in Valmalenco
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen