AA

Hälfte der Schotten gegen Unabhängigkeits-Referendum

©Pixabay
Der Wunsch von Regierungschefin Nicola Sturgeon, in der EU bleiben zu wollen, versetzt stramme Nationalisten in ein Dilemma.

In Schottland zeichnet sich rund eine Woche vor der bevorstehenden Unterhauswahl in Großbritannien bei manchem Wähler ein Sinneswandel ab. Einer Umfrage zufolge ist mittlerweile fast die Hälfte der Schotten gegen ein Unabhängigkeits-Referendum vor dem Brexit, 49 Prozent lehnen eine Volksbefragung zwischen Herbst 2018 und Frühjahr 2019 ab. Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hatte argumentiert, dass ein neues Unabhängigkeitsreferendum notwendig sei, weil sich die Schotten bei der Brexit-Abstimmung mehrheitlich dafür ausgesprochen hätten, dass das Vereinigte Königreich in der EU bleiben soll.

“Im Juni stimme ich für die Konservation”

Der Umfrage zufolge deutet sich außerdem an, dass die konservative Partei von Premierministerin Theresa May bei den Unterhauswahlen ausgerechnet in Schottland mit Zugewinnen rechnen kann. Sturgeons Wunsch, in der EU bleiben zu wollen, versetzt selbst stramme Nationalisten in ein Dilemma, etwa Skipper Peter Bruce: “Ich will ehrlich sein, das ist eine schwere Wahl für mich. Ich habe die Schottische Nationalpartei immer unterstützt. Aber ich bin Fischer, und ich will raus aus der EU. Die Gemeinsame Fischereipolitik war ein Desaster. Die SNP ist für mich jetzt unwählbar. Im Juni werde ich für die Konservativen stimmen.”

Warum Jung für Alt verlassen?

Unabhängigkeit um jeden Preis will auch Brian Buchan nicht. “Warum sollte man eine 300-jährige Union verlassen um mit einer 40-jährigen Union ins Bett springen?” Acht Sitze könnten die Konservativen laut der Umfrage im Unterhaus gewinnen. Sturgeons Schottische Nationalpartei dürfte dennoch im britischen Parlament stärkste politische Kraft Schottlands bleiben.

Absolute Mehrheit für niemanden

Landesweit sinkt die Zustimmung für die Konservativen allerdings. Der Abstand zu Labour verringert sich. Einen Verlust der absoluten Mehrheit hat bislang aber kein Institut prognostiziert. Aber auch ein Zurückfallen hinter die bisherigen Mehrheitsverhältnisse könnte May bei den EU-Verhandlungen schwächen.

(reuters)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Hälfte der Schotten gegen Unabhängigkeits-Referendum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen