AA

Haas-Comeback nach zwei Jahren

Teamchef Josef Hickersberger hat zwei Debütanten und einen alten Bekannten in den ÖFB-Teamkader für die Fußball-Länderspiele am 24. März in Graz gegen Ghana und vier Tage später in Paris gegen Frankreich geholt.

Mattersburg-Spieler Cem Atan darf erstmals Teamluft schnuppern, der Rapidler Veli Kavlak stand zwar bereits im ÖFB-Aufgebot, kam aber bisher nicht zum Einsatz. Sturm-Angreifer Mario Haas kehrt nach zwei Jahren Pause wieder zurück. Haas profitierte bei seiner Einberufung in den 23-Mann-Kader auch von der aktuellen Stürmerkrise. Marc Janko verletzt, Roman Wallner aus der Austria-Profi-Mannschaft geworfen, Muhammet Akagündüz zuletzt verletzt und ohne echte Spielpraxis – da blieben dem Teamchef nicht viele Alternativen. Als weitere Stürmer nominierte “Hicke” Zlatko Junuzovic, Roland Linz und Sanel Kuljic, der aus seinem Vertrag mit dem FC Sion ausgetreten ist.

Auch auf Grund der Misere im Angriff sei die Kaderzusammenstellung besonders schwierig gewesen. “Die Situation bei den Spitzen ist sehr unbefriedigend. Ich hoffe, dass sich das in Zukunft ändert und nicht weiter ausländische Facharbeiter verpflichtet werden”, sagte Hickersberger.

Vor der Nominierung des 21-jährigen Mittelfeldspielers Atan hat sich Hickersberger nach eigenen Angaben länger mit dessen Trainer Franz Lederer unterhalten. “Ein mögliches Debüt gegen Ghana oder Frankreich ist schwierig, wenn man auf diesem Niveau noch nie gespielt hat”, warnte der 58-Jährige.

Unter anderem auf Grund seiner Schnelligkeit schaffte auch Neo-Austrianer Ronald Gercaliu die Rückkehr ins Team.

Zu groß sind die Erwartungen vor den Spielen gegen Ghana und Frankreich nicht. Hickersberger wies darauf hin, “dass wir gegen zwei Weltklasse-Mannschaften antreten. Aber wir haben ja auch keine Anfänger im Kader, also gehe ich nicht davon aus, dass wir beide Spiele verlieren werden.”

Kader für Länderspiele gegen Ghana und Frankreich
Tor: Jürgen Macho (1. FC Kaiserslautern), Alexander Manninger (AC Siena), Helge Payer (Rapid)
Verteidigung: Ferdinand Feldhofer (Wacker Tirol), Christian Fuchs (Mattersburg), Ronald Gercaliu (Austria), Martin Hiden (Rapid), Andreas Ibertsberger (SC Freiburg), Yüksel Sariyar (Pasching), Joachim Standfest (Austria, Martin Stranzl (Spartak Moskau)
Mittelfeld: Cem Atan (Mattersburg), Rene Aufhauser (Salzburg), Andreas Ivanschitz (Panathinaikos Athen), Veli Kavlak (Rapid), Markus Kiesenebner (Austria), Christoph Leitgeb (Sturm Graz), Thomas Prager (Heerenveen), Markus Weissenberger (Eintracht Frankfurt)
Angriff: Mario Haas (Sturm Graz), Sanel Kujlic (vereinslos), Roland Linz (Boavista Porto), Zlatko Junuzovic (GAK)
Auf Abruf: Hans-Peter Berger (Ried) – Muhammet Akagündüz (Hellas Verona), Johannes Ertl (Austria), György Garics (SSC Napoli), Markus Katzer (Rapid/), Wolfgang Mair (Austria), Jürgen Säumel (Sturm Graz)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Haas-Comeback nach zwei Jahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen