AA

Gymnaestrada kann kommen

Der Wettergott meinte es gut mit den Veranstaltern des Jugendturnfestes in Bludenz. Bei Sonnenschein und einer Kulisse von knapp 3000 Zuschauern ging die 60. Auflage der Traditionsveranstaltung über die Bühne. Jugendturnfest

Das große Fest für die Vorarlberger Turn- und Leichtathletikjugend war einmal mehr eine eindrucksvolle Demonstration der engagierten Nachwuchsarbeit in den Vereinen der Vorarlberger Turnerschaft. Nicht weniger als 1440 Kinder und Jugendliche standen in den Bewerben Kunstturnen, Leichtathletik und Gymnastik auf der Teilnehmerliste und beeindruckten das Publikum mit starken Leistungen.

Trotz intensiver Vorbereitungen auf die in einem Monat (8. bis 14. Juli) in Dornbirn über die Bühne gehende Gymnaestrada sorgte die Turnerschaft Bludenz mit Bertram Summer und Obmann Rudolf Sturm für eine gelungene Organisation. Der Obmann vergaß bei seiner Dankesrede auch nicht, sich bei den vielen Helfern zu bedanken: “Seit Jänner bereiten wir uns auf dieses Großereignis vor. Insgesamt 180 Freiwillige von der TS Bludenz, der Funkenzunft und dem Wintersportverein waren im Einsatz.”

Als Turnfestsieger durften sich am Ende eines harten Wettkampftages Michael Fußenegger (Kunstturnen), Rebecca Hartmann (Rhythmische Gymnastik), Patricia Mathis (Kunstturnerinnen), Sarah Schelling (Leichtathletik) und Stephan Gerold (Leichtathletik) feiern lassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gymnaestrada kann kommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen