AA

Gwyneth Paltrow verteidigt ihre Website

Es hagelte Häme, als Gwyneth Paltrow vergangenen September mit ihrer Gesundheits-Page Goop.com online ging.    [Video im Text]

Man muss für seine Träume kämpfen: Hollywoodliebling Gwyneth Paltrow verteidigt ihre Gesundheitsseite im Internet mit der Aussage, Kritiker würden das Geschriebene einfach nicht verstehen.

Die Seite Goop.com ging vergangenen September online. In Form eines wöchentlichen Newsletters gibt dort der Superstar persönliche Tips für ein glücklicheres Leben. Von Kritikern erntet Paltrow dafür vor allem Spott und das ärgert die Schauspielerin.

“Ich denke, dass die Leute, die Goop oder die Idee dazu kritisieren, es einfach nicht kapieren», beschwert sich die sonst so zurückhaltende Blondine und legt nach: “Würden sie es kapieren, würden sie es auch mögen.”

Die renommierte Zeitung “New York Times” verhöhnte Goop.com als “albern und verwirrend”.

Die Kanadische Zeitung “The Globe and Mail” mokierte sich über den Namen der Site und fragte: “Vielleicht waren die Namen ‘Jegliche Art von Müll’ und ‘Lern von mir, undankbarer Bauer’ schon vergeben.”

Die Aktrice erklärt sich die Häme wie folgt: “Ich denke, dass Menschen andere mögen, wenn sie in ihrer Schublade bleiben – sie wünschen sich, dass die Leute so bleiben, wie sie sie gerne haben wollen.” Dieses Konzept will Paltrow auf keinen Fall unterstützen. Sie verteidigt ihren Internetauftritt: “Darin liegt doch keine Ketzerei! Ich finde das alles sehr interessant, weil es doch nur ein harmloser Newsletter ist, der einmal die Woche raus geht.”

Gwyneth im Duett mit Huey Lewis

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Gwyneth Paltrow verteidigt ihre Website
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen