AA

GV: ...und nebenbei kaufen wir einen Fussballplatz

Elisabeth Tschann - Bürgermeisterin für Thüringen
Elisabeth Tschann - Bürgermeisterin für Thüringen ©JT

…mehr unter: www.thueringen.gruene.at

Wir haben endlich ein Budget für dieses Jahr beschlossen – und so ganz nebenbei einen Fussballplatz bestellt…

Gemeindevertretung 4.3.2010: Budget und Sportplatzbau beschlossenIn der letzten Sitzung der Gemeindevertretung in dieser Legislaturperiode waren folgende wichtigen Themen auf der Tagesordnung:

· Voranschlag 2010· Feststellung der Finanzkraft · Voranschlag der Gemeinde ImmobilienverwaltungsGmbH

Mit wenig Diskussion wurde der Voranschlag 2010 mit 18 zu zwei Stimmen genehmigt. Viel Spielraum haben wir nicht, die Ertragsanteile gingen um 14% zurück, die Ausgaben erhöhen sich. Trotzdem wird ein sehr hohes Budget für die GIG genehmigt. Dort finden sich die großen, geplanten Bauprojekte: Kraftwerk, Sportplatz, Vonblonhaus, Hauptschulsanierung, Dienstleistungszentrum.

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten, sollte größtes Augenmerk auf das Budget, bzw auf die Budgeterstellung gelegt werden. Schließlich ist das der Hebel, der für die Zukunft einerseits Sicherheit und andererseits Veränderungen ermöglicht.

Unsere Vorschläge – wurden – wie so oft – wieder nicht gehört:· die Ausschüsse zeitig in die Budgetplanung einbeziehen,· Vereinsobleute legen einen 2 Jahresplan vor· ein Leitbild der Gemeinde, an dem sich die Budgetplanung orientiert

Wie zufällig wurde nachträglich durch den Bürgermeister noch der Punkt Sportplatz in die Tagesordnung aufgenommen. Die Gemeindevertreter bekamen keinerlei Informationen, jedoch sowohl der Obmann des FC als auch der Bauamtsleiter der Gemeinde waren überraschenderweise anwesend und offensichtlich informiert.

Die umstrittene Ausschreibung wurde im Vorfeld noch einmal geprüft, Details wurden eingefordert und die Bauleitung einem externen Büro übertragen.

Die Auftragsvergabe an die Fa. Swietelsky umfasst im Wesentlichen die Errichtung des Sportplatzes samt Belag und Zaun. Die Vergabe mit Kosten in Höhe von 598,767,43 Euro wurde einstimmig beschlossen (20 Stimmen).

In dieser Summe sind alle weiteren Kosten wie Lichtanlage, Parkplätze, Gebäude, usw. nicht enthalten. Durch regionale Zusammenarbeit können noch zusätzliche Fördermittel lukriert werden. Mit dieser Anschaffung sind aus unserer Sicht optimale Trainingsbedingungen gewährleistet.

Der Umgangston und die Diskussion waren in Anbetracht der bevorstehenden Wahl angenehm. Es drängt sich die Frage auf: Warum erst jetzt ?

Elisabeth Tschann, Grüne Gemeinderätin

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringen
  • GV: ...und nebenbei kaufen wir einen Fussballplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen