Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gute Tipps vom Weltmeister

Einige Hohenemser Kids aus dem Jugendcafe X-Ray bereiten sich derzeit auf Vorarlberger Jugendmeisterschaft im Tischfußball vor. Tipps erhielten sie dabei von Cihan An, dem Amateurweltmeister in dieser Sportart.

Von Februar bis Juni 2004 werden in verschiedenen Vorarlberger Jugendzentren und –treffs die Qualifikationsturniere für diese Meisterschaft durchgeführt, das Finale geht dann im Juni im „Schlachthaus“ (vormals „Vismut“) in Dornbirn über die Bühne. Als Vorbereitung wurden den Jugendlichen im „Together“ in Feldkirch, im Bregenzer „Between“, in der „Culture Factory“ in Lustenau, in der Dornbirner „Arena“ und eben im Emser Jugendcafe „X-Ray“ Trainingseinheiten angeboten, die nächsten finden im Jänner in Röthis statt.

Durchgeführt werden die Trainings von Cihan An, der dabei vom Lustenauer Jugendarbeiter Resul unterstützt wird. Der Amateurweltmeister 2003 begann mit 15 Jahren im damaligen Jugendzentrum „Cactus“ in Dornbirn mit Tischfußball. „Aus Spaß und als Hobby“, so der 24-Jährige, der dann bald beim Tischfußballklub in Bregenz ernsthafter zu trainieren begann und 2000 mit Tamara Gugele bei den ÖM im Mixed in Wien teilnahm.

Nach zwei dritten Plätzen im Einzel und im Doppel bei den Weltmeisterschaften 2002 und intensiven Vorbereitungen, bei dem er vier Monate vor den WM täglich vier bis fünf Stunden trainierte, erkämpfte sich Cihan An dann im vergangenen August den Weltmeistertitel bei den Tischfußball-Amateuren und den neunten Platz im Doppel zusammen mit dem Dornbirner Quirino Nardin.

Seine Erfahrungen gibt der Amateurweltmeister derzeit im Rahmen des Workshops „Tischfußball“ der AG interkulturelle Jugendarbeit an interessierte Kids weiter. Das Hohenemser Qualifikationsturnier für die erste Vorarlberger Tischfußball-Meisterschaft, an der die besten 50 Spieler aus allen Quali-Turnieren  teilnahmeberechtigt sind, geht am 17. April über die Bühne.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Gute Tipps vom Weltmeister
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.