Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Gute Geister“ auf der Bühne

Toi-toi-toi für die Premiere der Theatergruppe Ludesch am Samstag, 12. November.
Toi-toi-toi für die Premiere der Theatergruppe Ludesch am Samstag, 12. November. ©Elke Kager Meyer
Proben für die neueste Produktion der Theatergruppe Ludesch im Endspurt
Theatergruppe Ludesch

30 Mitglieder zählt die Theatergruppe Ludesch rund um Obfrau Marlies Bahro. Wenn – so wie am Samstag, 12. November – eine Premiere geplant ist, haben die Theaterbegeisterten im Vorfeld alle Hände voll zu tun. „Jeder übernimmt Aufgaben, wer nicht auf der Bühne aktiv ist, sorgt hinter der Bühne für einen reibungslosen Ablauf“, nennt Marlies Bahro die vielfältigen Aufgaben von Beleuchtung und Technik bis hin zum Kartenvorverkauf. Die Theatergruppe Ludesch führt abwechselnd alle zwei Jahre ein Märchen sowie eine Produktion vorwiegend für erwachsenes Publikum auf.

Heuer fiel die Wahl auf „Gute Geister“, eine Komödie von Pam Valentine. Kurz zum Inhalt: Verschwundene Schlüssel, die an den unmöglichsten Orten wieder auftauchen, Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum wandern und schief hängende Bilder, obwohl man sie vor wenigen Sekunden gerade gerückt hat – das sind noch die geringsten Probleme, mit denen sich der Makler Mark Webster herumschlagen muss. Nach dem frühen Tod des Krimiautors Jack Cameron uns seiner Frau Susie geistert das Paar in ihrem ehemaligen Haus herum. Sie vertreiben sich die Zeit damit, den Makler und potentielle Mieter zu vergraulen. Für jede Menge „Theater“ ist also gesorgt. Anspruchsvolle Rollen

Vor allem die Hauptdarsteller – Manfred Bolter als Jack Cameron, Brigitte Kaufmann als Susie Cameron, Fabian Grundner als Mark Webster sowie Matthias Vonbank als Simon Willis – haben sehr anspruchsvolle und textintensive Rollen. „Jeder hat so seine eigene Technik, wie er sich so viel Text am besten merken kann“, erzählt Marlies Bahro, dass sie sich beispielsweise längere Textpassagen am besten direkt beim Proben merkt. Eigene Tricks kennen die Laien-Theaterspieler auch, wenn es um das Thema „Lampenfieber“ geht. „Und zur Not haben wir auch noch eine Suffleuse als Rettungsanker.“ Aufgeführt wird „Gute Geister“ jeweils am Samstag, 12., 19. und 26. November, um 20 Uhr sowie am Sonntag, 20. und Sonntag, 27. November, um 18 Uhr in der Blumenegghalle Ludesch. Karten gibt es im Vorverkauf unter T. 0650/5616417 oder per E-Mail unter karten@theatergruppe-ludesch.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ludesch
  • „Gute Geister“ auf der Bühne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen